19.03.2019

Negativserie des FC Grone hält weiter an

Bezirksliga Braunschweig 4: FC Grone – SG Bergdörfer 2:3 (1:1)

Der FC Grone und die SG Bergdörfer lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die SG Bergdörfer wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Ein Punkt für beide Seiten – das war die Bilanz beim 1:1 im Hinspiel gewesen. Während die SG Bergdörfer bis auf zwei Punkte au den Spitzenreiter SSV Nörten-Hardenberg heranrückte, hat sich der FC Grone mit nunmehr vier Niederlagen in Folge wohl aus dem Meisterschaftskampf verabschiedet.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Robin Lösekrug seinen FC Grone in der 33. Minute. "Man kann das Tor durchaus als Eigentor bezeichnen. Wir sahen sehr schlecht aus." meinte Bergdörfer-Trainer Simon Schneegans nach Spielende. Anschließend erhöhten die Gäste den Druck und kamen kurz vor der Pause zum verdienten Ausgleich durch Alexander Böning (40.). "Das war für uns sehr wichtig, weil wir damit sahen, dass nach vorne doch etwas geht. Wir hatten uns mehr offensive Durchschlagskraft bewünscht, bekamen es aber an diesem Tage einfach nicht auf die Platte.", schätz der Bergdörfer Coach ein. 


Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Der Treffer zum 2:1 sicherte Bergdörfer nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Alexander Böning in diesem Spiel (74.). Der eingewechselte Paul Müller beförderte das Leder zum 3:1 des Gastes über die Linie (84.). Kurz vor Ultimo war noch Stipe Subasic zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des FC Grone verantwortlich (88.). Letzten Endes holte die SG Bergdörfer gegen den FC Grone drei Zähler. "Insgesamt ein verdienter Sieg für mein Team. Wir haben viel mehr für das Spiel getan, als der Gegner. Hinten hinaus machen wir es unnötig spannend, weil wir Grone durch einen individuellen Fehler das Tor praktisch schenken.", fasst Schneegans die Partie zusammen.

Der FC Grone taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Durch diese Niederlage fiel der Gastgeber in der Tabelle auf Platz sechs zurück.

Die SG Bergdörfer präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 48 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Bergdörfer. Mit dem Sieg baute das Schneegans-Team die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die Eichsfeld-Elf zwölf Siege, zwei Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Nach 18 absolvierten Spielen stockte die Schneegans-Elf sein Punktekonto bereits auf 38 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Das Schneegans-Team meldet damit deutliche seine Landesliga-Ambitionen an.


Im nächsten Spiel tritt der FC Grone beim TuSpo Petershütte an (Freitag, 19:00 Uhr), am Sonntag genießt die SG Bergdörfer Heimrecht gegen den abstiegsgefährdeten TuSpo Weser Gimte.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: