20.05.2016

Meister in Göttingen ohne Gnade

Oberliga: SVG Göttingen – Lupo Martini Wolfsburg 1:5 (1:2)

Die SVG Göttingen hat ihre erste Spielzeit in der eingleisigen Oberliga mit einer 1:5 (1:2)-Niederlage gegen den Meister Lupo Martini Wolfsburg am Freitag-Abend abgeschlossen. Die Leistung gegen die italienischen Wölfe war dabei fast ein Spiegelbild der Saison – gut angefangen, um am Ende böse einzubrechen. In Abwesenheit des erkrankten Trainers Knut Nolte trat SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel als dessen Vertretung an. Er konnte jedoch nicht verhindern, dass die SVG am Ende vor etwa 300 Zuschauern regelrecht unterging. Trotz der erneuten Niederlage – der neunten in der Rückrunde bei nur zwei Siegen und vier Remis – wird das Team vom Sandweg die Saison voraussichtlich in der oberen Tabellenhälfte beenden. 

Bereits nach 10 Minuten war die SVG am Freitag durch Martin Wiederhold in Führung gegangen. Nur vier Minuten später glich der Gast durch Petrus Amin aus. Noch vor dem Pausentee das 1:2: Niklas Eilbrecht schoss einen abgewehrten Ball in den Winkel des von Luks Billhardt gehüteten Tores. Mit der knappen und glücklichen Führung ging es in die Kabinen.


Holt euch die neue Gökick-App! Ab sofort unter "Gökick" im App Store oder Google Play!

Nach dem Wechsel kam der nach Northeim abwandernde Ali Ismail in die Partie. Er war es auch, der gleich zwei Großchancen besaß, zweimal allein vor Gäste-Torwart Lennart Gutsche auftauchte und zweimal kläglich vergab. Wenn er in der nächsten Saison genauso versagt, wird er wohl in der Nachbarschaft schnell das Schicksal von Lamine Diop teilen müssen. Anstatt also selbst in Führung zu gehen, schluckte das schwarz-weiße Team in der 58. Minute das 1:3 durch den zweiten Treffer von Petrus Amin. Das Toreschießen im Sandweg-Stadion bereitete ihm anscheinend so viel Freude, dass er beim 1:4 in der 83. Minute gleich noch seinen dritten Treffer folgen ließ. Das 1:5 durch Andrea Rizzo in der 85. Minute war dann zwar nicht mehr von Bedeutung, bereitete aber sicherlich allen Freunden der SVG Schmerzen. So schlecht war das Team am Freitag nicht, der Meister zeigte aber, wie konsequent ein Erfolgsteam seine Chancen nutzt.

Unbedingt besuchen:

Alles zur SVG Göttingen

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: