26.02.2018

Mbom mit Profivertrag

Spieler aus unserer Region erfüllt sich den Wunsch vieler Nachwuchskicker

Der aus Göttingens stammende Jean-Manuel Mbom hat zu seinem 18. Geburtstag am Samstag seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben. Das teilte der SV Werder am Montag mit. „Seitdem ich ins Internat gekommen bin, war es mein Wunsch, einmal im Weserstadion zu spielen“, sagt Mbom auf „werder.de“. „Mit dem Vertrag bin ich dem Ziel ein Stück näher gekommen. Ich bin sehr froh, dass mir Werder das Vertrauen schenkt.“ Mbom wechselte im Sommer 2013 vom JFV Göttingen zu Werder Bremen in den Nachwuchs. Sein Vater stammt aus Kamerun und studierte in Göttingen.

Der zentrale Mittelfeldspieler aus Werders U19 gehört nicht nur zu den größten Bremer Talenten, sondern zu den Besten aus seiner Altersklasse in ganz Deutschland. 2017 wurde er mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet. Für die deutsche U17-Nationalmannschaft hat er bisher sieben Mal gespielt und zwei Tore geschossen. Werder-Sportchef Frank Baumann traut Mbom zu, „perspektivisch ein fester Bestandteil unserer Bundesliga-Mannschaft zu werden“. Über die U19 soll der 18-Jährige, der in der vergangenen Saison wegen Adduktorenproblemen monatelang ausgefallen war, behutsam an den Herrenbereich herangeführt werden. „Seitdem er bei uns ist, hat er sich stets weiterentwickelt und vorbildlich verhalten“, lobt Björn Schierenbeck, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums: „Wir können sehr stolz sein, dass er auch weiterhin ein Teil vom SV Werder sein wird.“ In der laufenden Saison kommt Mbom als Kapitän der U19 auf sechs Spiele und ein Tor.


Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren