17.04.2017

Lüneburg spielt im DFB-Pokal

Niedersachsen-Pokal: Lüneburger SK Hansa feiert Halbfinal-Sieg gegen Rehden

Der Lüneburger SK Hansa hat sich als erstes Amateurteam für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2017/2018 qualifiziert. Das Team von Trainer Elard Ostermann gewann am Samstag das Halbfinale um den Krombacher Niedersachsenpokal beim BSV Rehden mit 2:0 (1:0). Da dem Niedersächsischen Fußballverband zwei Startplätze im DFB-Pokal zustehen, steht der LSK nach den 36 Erst-und Zweitligisten vorzeitig als 37. von insgesamt 64 Teilnehmern der nächsten Pokal-Saison fest. Den Traum von der DFB-Pokal-Teilnahme erfüllten sich die Lüneburger zum dritten Mal nach 1992/1993 (0:3 gegen Karlsruher SC) und 2008/2009 (0:5 gegen VfB Stuttgart).

Gökay Isitan (43.) per Abstauber kurz vor der Pause und Ian-Prescott Claus in der 61. Minute nach einem kapitalen Fehler des Rehdener Kapitäns Kevin Artmann erzielten vor rund 1100 Zuschauern die Treffer für LSK Hansa.
Trotz akuter Abstiegsnot in der Regionalliga darf aber auch der BSV Rehden noch von seiner vierten DFB-Pokal-Teilnahme der Vereinsgeschichte nach 2003/2004 (1:5 gegen TSV 1860 München), 2013/2014 (0:5 gegen Bayern München) sowie 2014/2015 (3:4 n.E. gegen VfR Aalen) träumen. Denn sollte sich im zweiten Halbfinale (Mittwoch, 19. April, 19 Uhr) der VfL Osnabrück gegen Arminia Hannover durchsetzen und zusätzlich in der dritten Liga einen der ersten vier Plätze belegen, würden Rehden und Hannover ein Entscheidungsspiel um den zweiten niedersächsischen Startplatz bestreiten, weil Osnabrück über die Liga direkt qualifiziert wäre.

BSV SW RehdenLüneburger SK Hansa 0:2 (0:1)
BSV SW Rehden: Milos Mandic, Viktor Pekru, Michael Wessel, Gazi Siala, Corvin Behrens, Kai-Bastian Evers, Kevin Artmann (K), Patrick-Emmanuel Papachristodoulou (64. Kevin Njie), Ouly Hugues Fortune Magouhi (70. Alexander Lüttmers), Kresimir Matovina, Sulhattin Capli
Ersatzbank: Levente Bösz, Ndingi Bokila, Alexandros Natsiopoulos, Rezzan Bilmez, Nozomu Nonaka
Trainer: Wolfgang Schütte
Lüneburger SK Hansa: Ole Springer, Leon Deichmann, Niklas Hunold, Pascal Patrick Eggert (89. Marco Schuhmann), Tomek Pauer, Gökay Isitan (77. StefanWolk), Linus Friedrich Büchler, Ian Prescott Claus (86. George Kelbel), Lukas Pägelow (K), Kevin Pino Tellez, Felix Vobejda
Ersatzbank: Maximilian Wulf, Jannis Opalka, Lorenz Lahmann-Lammert, Thure Ilgner
Trainer: Elard Ostermann

Schiedsrichter: Patrick Mewes (Laatzen), Assistenten: Marco Scharf (Cuxhaven), Johannes Häufler (Hannover)
Tore: 0:1 Gökay Isitan (43.), 0:2 Ian Prescott Claus (61.)
Zuschauer: 1100

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

BSV SW Rehden

Noch keine Aufstellung angelegt.

Lüneburger SK

Noch keine Aufstellung angelegt.