Testspiel-Bericht

Lenglern hält sich gegen Oberligisten Northeim achtbar

28. Juli 2021, 11:45 Uhr

Am Dienstag-Abend traten der Bezirksligist SG Lenglern und der Oberligist FC Eintracht Northeim auf dem Sportplatz in Lenglern in einem weiteren Testspiel gegeneinander an. Am Ende des des von Schiedsrichter Nils Haak hervorragend geleiteten freundschaftlichen Vergleichs siegte der Favorit aus dem Nachbarkreis verdient und standesgemäß mit 2:0. Mit dem Ergebnis dürften beide Trainer - Christopher Worbs für die SG und Jan Ringling für den FC - durchaus zufrieden gewesen sein. Der eine wegen des Sieges und der beiden Treffer, der andere wegen der kämpferischen Leistung und wegen der guten Raumaufteilung in der Defensive.

Natürlich hatte der Oberligist wesentlich mehr vom Spiel. Die jungen Northeimer sind durchweg technisch gut ausgebildet, viele von ihnen dazu noch schnell auf den Beinen. Der Gastgeber jedoch hielt kämpferisch und mit verbissen geführten Zweikämpfen dagegen. Dadurch war es für den spielerisch besseren Gegner sehr schwer, sich durch die dichtgestaffelte Abwehr der Hausherren zu kombinieren. In der Oberliga dürfte das Ringling-Team wesentlich mehr Räume vorfinden, wenn es sich im Angriff befindet. Und wenn die von Routinier Timo Friedrichs organisierte Abwehr nicht schon vorher klärte, dann war ein gut aufgelegter Aron Döhne im Lenglerner Kasten zur Stelle. Lediglich in der 25. Minute war auch er machtlos, als der dribbelstarke Tristan Heine zur Gäste-Führung traf (25.). Die Gastgeber selbst hatten zwar auch zwei Chancen, die Führung ging aber insgesamt in Ordnung. Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff änderte sich das Bild kaum. Die Lenglerner standen gut in der Defensive und versuchten ihr Heil in Kontern. Mit der Einwechslung von Milo Apel zur Pause auf der Position im defensiven Mittelfeld erhöhte sich die Stabilität der Lenglerner Defensive zusätzlich. Doch wie schon im ersten Durchgang traf der Gast dennoch einmal ins Schwarze: Erneut war Tristan Heine, der wohl beste Northeimer, zur Stelle - er traf in Minute 73. Mit einem Lattenkopfball und einer Großchance kurz vor dem Abpfiff hätte Northeim das Ergebnis noch höher schrauben können. So blieb es beim 2:0 für die Eintracht und damit bei einem für die SG Lenglern durchaus erträglichen Ergebnis. 


Die SG Lenglern empfängt am Samstag, den 31. August, ab 18:00 Uhr den Kreisligisten RSV Göttingen 05. Und wer noch nicht genug hat von der SG, der kann die  SG Lenglern/Harste II zuvor ab 16:00 Uhr im Test gegen den TSV Dramfeld II bewundern.


Kommentieren