28.05.2018

Lakemannteam findet gegen spielstarke Gäste nicht richtig ins Spiel

Kreisliga: SSV Neuhof - TSV Groß Schneen 0:2 (0:2)

Feiern mit dem Sieg in Neuhof den Klassenerhalt: Die Spieler des TSV Groß Schneen

Nach der 1:3 Niederlage in der Hinrunde, zog das Lakemannteam auch am Sonntag auf dem Sportplatz „Am Kranichteich“ mit 0:2 (0:2) den Kürzeren. Die Mannschaft des TSV Groß Schneen scheint den Neuhöfern nicht zu liegen. Denn auch am Sonntag tat sich der SSV Neuhof schwer, wie gewohnt ins Spiel zu finden. Bei den Gästen lief der Ball einfach besser und es schien, als seien sie immer einen Tuck schneller am Ball – zumindest in der 1. Halbzeit. Das schnelle Umschaltspiel des SSV klappte auch nicht wie gewünscht, weil sich der TSV Groß Schneen gut darauf eingestellt hatte. Dass die Gäste schon in der 7. Min. in Führung gingen und 10 Minuten vor der Halbzeit das 0:2 erzielten, machte die Aufgabe nicht einfacher. In der 2. Halbzeit kamen die Neuhöfer besser zurecht. Doch mehr als einige Halbchancen konnten sich die Gastgeber nicht erspielen. Die Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Spielbericht und Fotos vom SSV Neuhof

Spielverlauf:
Schon in der 2. Spielminute wird es brandgefährlich vor dem Tor von SSV-Keeper „Flori“. Der TSV Groß Schneen überspielt mit einem weiten Ball auf der rechten Seite die SSV-Abwehr. Ein Gästespieler geht in den Strafraum, schießt aber übers Tor. In der 7. Min. schon die Führung für die Gäste. Nach einem Ballverlust des SSV im Mittelfeld, kombiniert sich Groß Schneen auf der rechten Seite durch. Die flache Eingabe braucht „Pascal“ Hasenohr nur noch ins SSV-Tor zu schieben. Es steht 0:1. Danach kann man viele Mittelfeldduelle beobachten. In der 17. Min. setzt sich „Momo“ durch. Sein Schuß von der Strafraumgrenze geht knapp am Tor vorbei. In der 34. Min. gibt es Eckball für die Gäste. Freund und Feind springen an dem Eckball vorbei - nur „Noah-Samuel“ Reinholz nicht. Er steht am langen Pfosten völlig blank und hat keine Mühe den Ball ins Tor zu köpfen. Es steht 0:2. Eine Minute später muß „Dodo“ beim SSV ausgewechselt werden. Er verletzt sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers. Für ihn kommt „Marius“. Es bleibt bis zur Halbzeit beim 0:2.
Zur 2. Halbzeit kann auch SSV-Keeper „Flori“ nicht mehr auflaufen. Er hatte sich in der 40. Min. verletzt. Für ihn kommt „Frank“ Lehmann. Neuhof wird jetzt etwas stärker. Aber mehr als zwei Halbchancen springen nicht heraus. So bekommen „Momo“ und „Fabi“ bei Kopfbällen in der 65. und 67. Min. nicht genügend Druck auf den Ball. Die Gäste stehen mehr oder weniger hinten drin und versuchen es mit Kontern. Einer dieser Konter bringt ihnen in der 85. Min. noch eine gute Möglichkeit. Doch der Flachschuß geht knapp am SSV-Tor vorbei. Es bleibt bis zum Schlußpfiff bei der 0:2.

Für den SSV Neuhof spielten:

Fl.Paschold (46.Fr.Lehmann), R.Peterschick, J.Grossmann, J.Lechner, J.Schlichting, M.Köhler, M.Wetzel, G.Leckel, P. Neulen, F.Leckel, D.Lakemann (35. M.Floß)
Auswechselspieler: F.Lehmann, P.-J.Leinhoß, H.Neufert, M.Floß

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: