08.10.2018

Klatsche bei Gitter

Landesliga: SC Gitter – SCW Göttingen 4:0 (1:0)

Achterbahnfahrt für den SCW Göttingen: Nach dem 6:0-Sieg über den SV Fortuna Lebenstedt in der Vorwoche, gab es für das Team von Trainer Marc Zimmermann diesmal wieder einen herben Rückschlag: Der SC Gitter kam gegen den SCW Göttingen zu einem klaren 4:0-Erfolg. Gitter hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte das Heimteam alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Mit der erneuten Niederlage rutschen die Nord-Göttinger wieder auf einen Abstiegsplatz ab.

In der Startformation setzte der SCW auf frisches Blut und brachte mit Ciirdaev für Frischemeier einen neuen Akteur. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Dennis Winnicki auf Seiten von SC Gitter das 1:0 (40.). Der Aufsteiger hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen.


In der Pause stellte der SCW Göttingen personell um: Per Doppelwechsel kamen Mike Strauß und Moritz Kettler auf den Platz und ersetzten Maximilian Psotta und Tom Pelle Lorenzo Seidler. Gitter baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 2:0 für SC Gitter durch ein Eigentor des SCW in der 49. Minute - Unglücksrabe war Alexander Ludwig. Auch das 3:0 für die Heimelf erzielte ein Göttinger. Der eingewechselte Moritz Kettler traf unglücklich ins eigene Gehäuse. Dennis Winnicki gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Gitter (90.). Am Ende kam SC Gitter gegen den SCW Göttingen zu einem verdienten Sieg.

Gitter ist seit drei Spielen unbezwungen. Die Saisonbilanz von SC Gitter sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei fünf Siegen und drei Unentschieden büßte Gitter lediglich eine Niederlage ein. SC Gitter stabilisiert nach dem Erfolg über den SCW die eigene Position im Klassement auf Platz fünf.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den SCW Göttingen, sodass man lediglich drei Punkte holte. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Der Nordstadt-Club bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Landesliga. Nach elf absolvierten Begegnungen nimmt das schwarz-weiße Team den 14. Platz in der Tabelle ein. Mit 28 Toren fing sich die Zimmermann-Elf die meisten Gegentore in der Landesliga Braunschweig ein - das würde am Ende der Saison den Gang in die Bezriksliga bedeuten. 


Nächster Prüfstein für Gitter ist auf gegnerischer Anlage SV Lengede (Samstag, 16:00 Uhr). Der SCW hat in der kommenden Woche spielfrei.


Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema