08.10.2015

Ismaël will Erfolgserlebnis

Lüneburger SK – VfL Wolfsburg II (So., 15 Uhr)

Die 0:2-Niederlage im Spitzenspiel gegen den VfB Oldenburg empfand man beim VfL als unnötig. „Ich glaube, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, so Trainer Valérien Ismaël. Seine Mannschaft wird nun wohl alles daran setzen, sich mit einem Sieg beim LSK wieder ein Erfolgserlebnis zu verschaffen. Der Gastgeber befindet sich nach dem 2:1 in Schilksee allerdings auf dem aufsteigenden Ast. Der Dreier beim Schlusslicht markierte schließlich den ersten Erfolg nach zuvor sechs Spielen ohne dreifachen Punktgewinn (0-3-3). 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema