21.04.2018

Höherberg stolpert nicht über Scharzfeld

Kreisliga: FC Höherberg – SV Scharzfeld 4:1 (1:0)

Für den SV Scharzfeld gab es in der Auswärtspartie gegen den FC Höherberg nichts zu holen. Scharzfeld verlor mit 1:4. Der SV Scharzfeld war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel hatte Höherberg in Scharzfeld bereits mit 3:2 für sich entschieden. Damit marschiert der FC Höherberg weiter in Richtung Bezirksliga, nachdem er zuletzt beim SV Türkgücü Münden beim 2:4 eine kleinen Rückschlag erlebte. Der SV Scharzfeld hingegen bleibt als Vorletzter weiterhin stark gefährdet.

Paul Jünemann trug sich in der elften Spielminute in die Torschützenliste ein. Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Mit der 1:0-Führung ging es für beide Teams in die Halbzeipause.

Frisch zurück aus der Kabine? Zumindest brachte Höherberg durch Andre Lehmkuhl den Ball in der 51. Minute erfolgreich im gegnerischen Netz unter, sodass es fortan 2:0 aus der Perspektive des Gastgebers hieß. Scharzfelds Abwehrchef Arne Hoffschlaeger war es, der in der 53. Minute den Ball im Tor des FC Höherberg unterbrachte - es blieb nichts mehr als der Ehrentreffer. Julius-Damian Meyer versenkte die Kugel zum 3:1 für Höherberg (75.) In der 86. Minute legte Lehmkuhl zum 4:1 zugunsten des FC Höherberg nach - sein zweiter Treffer. Letzten Endes ging die Kühne-Elf im Duell mit dem SV Scharzfeld als Sieger hervor.

Nichts mehr verpassen mit dem kostenlosen WhatsApp-Nachrichtendienst!

Höherberg macht es sich auf den Aufstiegsrängen gemütlich. Mit 58 geschossenen Toren gehört das Team aus dem Eichfeld offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga Göttingen-Osterode. Der FC Höherberg sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 15 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und vier Niederlagen dazu. Gefahr auf dem Weg in Richtung Bezirksliga kommt noch vom FC Dostluk Spor Osterode, der mit drei Siegen aus seinen Nachholspielen nach Punkten zum FC Höherberg aufschließen könnte. 

Die deutliche Niederlage verschärft die Situation von Scharzfeld immens. Die Defensive des Gastes muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 49-mal war dies der Fall. Das Hahn-Team musste sich nun schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SV Scharzfeld insgesamt auch nur vier Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich problematisch. Bereits sieben Punkte beträgt der Abstand zum rettenden Ufer. Zehn Spiele hat Scharzfeld noch Zeit, den Gang in die 1. Kreisklasse zu verhindern.

Scharzfeld steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während Höherberg mit aktuell 48 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat. 


Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der FC Höherberg die SG GW Hagenberg, während der SV Scharzfeld am selben Tag beim Spitzenreiter SV Groß Ellershausen/Hetjershausen antritt.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: