26.03.2018

Herberhausen startet mit Sieg in Fußballjahr

2. Kreisklasse Nord: SG Herberhausen/Roringen – TSV Nesselröden II 4:2 (1:2)

Das Auswärtsspiel der Zweitvertretung von TSV Nesselröden endete erfolglos. Gegen die SG Herberhausen/Roringen gab es nichts zu holen. Der Gastgeber gewann die Partie mit 4:2. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer 1:1-Punkteteilung begnügt. Doch lange Zeit konnten die Gäste gut mithalten. Am Ende setzte sich aber die Cleverness und die taktische Ausrichtung der Gastgeber durch. Die Partie war wegen der Unbespielbarkeit der Plätze in Herberhausen und Roringen auf den Kunstrasenplatz in Weende verlegt worden. 

Das 1:0 von Nesselröden II bejubelte Robin Huch (5.). Die SG Herberhausen kam durch ein Eigentor von TSV Nesselröden II in der 15. Minute zum Ausgleich - Patrick Hellmold war der Unglücksrabe. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Robin Huch mit seinem zweiten Treffer für Nesselröden II zur Führung (43.). Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Markus Enge schockte TSV Nesselröden II und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Herberhausen (47./60.). Beide Treffer gelangen ihm vom Elfmeterpunkt (Video 1, Video 2). In der Schlussphase wurde es dann noch einmal hitzig, Benjamin Kipp von SG Herberhausen/Roringen musste vorzeitig zum Duschen (84.). Schiedsrichter Sascha Kordts wertete ein Foul als Notbremse. Kurz vor Ultimo war noch Maximilian Witting zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor der SG Herberhausen/Roringen verantwortlich (87.). Geschickt hob er den Ball über den herausstürmenden Gäst-Torwart und vollendete durchsetzungsstark. Am Schluss fuhr das Team aus dem Osten Göttingens gegen Nesselröden II auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Trotz des Sieges bleibt die SG Herberhausen auf Platz vier. Allerdings übt das Team von Trainer Bruno Kassenbrock jetzt Druck auf die Spitzenteams aus.

In der Verteidigung von TSV Nesselröden II stimmt es ganz und gar nicht: 30 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nach zwölf absolvierten Begegnungen nimmt Nesselröden II den siebten Platz in der Tabelle ein.

Herberhausen wandert mit nun 19 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von TSV Nesselröden II gegenwärtig trist aussieht. 


Herberhausen muss am Oster-Samstag zur Reserve des SV Bilshausen. Das nächste Mal ist Nesselröden II am 02. April (Ostermontag) gefordert, wenn der Tabellenführer TSV Eintracht Wulften zu Gast ist.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema