Herberhausen schlägt Titelfavoriten

2. Kreisklasse Mitte: SG Herberhausen/Roringen – 1. SC Göttingen 05 II 3:1 (1:0)

26. August 2019, 15:55 Uhr

Sieger Tamino Peters (li.) gegen Finn Kopietz

Erfolgreicher Saisonstart in der neuen Staffel: Die SG Herberhausen/Roringen entschied das Match auf dem eigenen, Schlachthof genannten Sportplatz, gegen die Reserve von Göttingen 05 mit 3:1 für sich und schlug damit den Vorjahres-Vize-Meister. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die SG Herberhausen die Nase vorn. "Wir freuen uns natürlich über den ersten Dreier im ersten Spiel. Man muss aber aber ehrlich sein und sagen, dass der Spielverlauf zu unseren Gunsten lief. Ich würde den Sieg also als glücklich aber nicht unverdient einstufen. Unter dem Strich zählen die drei Punkte, aber wir haben gesehen, woran wir noch arbeiten müssen, um dominant zu sein.", so SG-Trainer Bruno Kassenbrock.

Die Gäste leisteten es sich beim Stande von 0:0, einen Elfmeter zu verschießen. Außerdem hatten die Hausherren bei einem Pfostenschuss der Gäste Glück. Ausgerechnet zum psychologisch günstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Tamino Peters für den Gastgeber zur Führung (45.). Herberhausen führte zur Halbzeit glücklich knapp mit einem Tor Vorsprung.


Lukas Göttlich beförderte das Leder zum 2:0 für SG Herberhausen/Roringen in die Maschen (55.). Nebai Embafrash schoss für 1. SC Göttingen 05 II in der 71. Minute das erste Tor. Dann aber musste das Team von Trainer Raua Khafaf den Treffer von Nicholas Krengel zum 3:1 hinnehmen (76.). Zum Schluss feierte die SG Herberhausen einen dreifachen Punktgewinn gegen Göttingen 05 II. "In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich besser im Spiel und müssen unsere Konter besser zu Ende spielen. Trotzdem war auch 05 immer wieder dran.", fasste Bruno Kassenbrock den zweiten Abschnitte zusammen. 

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Herberhausen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Nach einem Spiel ist die Tabelle aber wenig aussagekräftig. Der Kreispokalsieger und Vizemeister der Nord-Staffel ist nach dem Wechsel in die Mitte aber optimal gestartet.

Der 1. SC Göttingen 05 II schloss die vergangene Spielzeit auf Platz zwei mit 46 Punkten ab. Mit drei Punkten auf der Habenseite steht Göttingen 05 II derzeit auf dem zweiten Rang, direkt hinter dem Absteiger RSV Göttingen 05 II. 


Als Nächstes steht für die SG Herberhausen/Roringen eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen SVG Göttingen III. Der 1. SC Göttingen 05 II empfängt – ebenfalls am Sonntag – den Aufsteiger ESV Rot-Weiß Göttingen.

Fotos: Florian Ahlborn

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema