Hauchdünn gescheitert

Bezirksliga: SG GW Hagenberg – TuSpo Weser Gimte 2:3 (0:1)

06. Juni 2016, 10:46 Uhr

Hängender Kopf bei Kevin Kahl: Die fünfte Niederlage im siebten Spiel

Die SG GW Hagenberg beendet die Saison mit einer 2:3-Niederlage gegen den TuSpo Weser Gimte. Weser Gimte wurde der Favoritenrolle somit gerecht und erfüllte die für eine mögliche Meisterschaft notwendige Pflicht. Doch da auch der Spitzenreiter FC Grone siegte, reichte es für das Team von Trainer Matthias Knauf, trotz großer Unterstützung durch mehr als 100 Anhänger, in diesem Jahr nur zur Vizemeisterschaft. Dennoch dürfte der TuSpo zufrieden mit einer großen Saison sein. Der Gastgeber hingegen schaffte es erneut nicht, unter dem neuen Trainer Kevin Kahl zu siegen. Das ehemalige Spitzenteam rutschte nach der fünften Niederlage im siebten Spiel unter dem neuen Übungsleiter auf Rang sechs des Endklassements der Bezirksliga ab.

Ehe es in die Kabinen ging, markierte Kai Armbrust das 1:0 für den Gast (29.). Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des Teams von Trainer Matthias Weise. 

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Hagenberg der Ausgleich durch Viktor Gerliz (52.). Ab der 74. Minute bereicherte Rinat Nazyrov – für Pascal Warpaul eingewechselt – den Gastgeber im Vorwärtsgang. Dass die Mannschaft von Kevin Kahl in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Rinat Nazyrov, der in der 76. Minute zur Stelle war. Doch TuSpo Weser Gimte hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Kai Armbrust den Ausgleich (77.). Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Ervin Glogic noch einen Treffer parat hatte (81.). Weser Gimte war im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der GW Hagenberg und fuhr somit einen Sieg ein. Der Sieg wurde dann durch die Meldung, dass auch Grone gesiegt hat, getrübt. Dennoch feierten die vielen mitgereisten Fans des TuSpo gemeinsam mit ihrem Team.
Holt euch die neue Gökick-App! Ab sofort unter "Gökick" im App Store oder Google Play!

Ein Vorbeikommen an der Hintermannschaft der SG GW Hagenberg gab es in diesem Fußballjahr nur selten: Lediglich 45 Gegentreffer nahm der Aufsteiger hin. Für Hagenberg endet die Saison mit einer langen Durststrecke. So wartet die Kahl-Elf schon seit acht Spielen auf einen Sieg. Das Abschneiden von GW Hagenberg ist als grundsolide einzustufen. Die erfreuliche Bilanz: zwölf Siege, neun Unentschieden und neun Niederlagen. Grün-Weißen holte aus 30 Spielen 45 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz sechs.

Die Abwehr des TuSpo Weser Gimte glich in dieser Saison einem Bollwerk. Mit 32 Gegentoren kassierte kein Team der Bezirksliga Braunschweig 4 weniger Treffer als die Weise-Elf. Der großartige Saisonendspurt von Weser Gimte mit 15 Punkten aus den letzten fünf Spielen reicht nicht mehr, um nach ganz oben zu kommen. Das Weise-Team macht aber deutlich, wo man in der nächsten Spielzeit mitspielen will. Die Gimter weisen mit 21 Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Der TuSpo Weser Gimte steht zum Abschluss der Saison auf dem zweiten Tabellenplatz.

Unbedingt besuchen:

Alles zur SG GW Hagenberg

Alles zum TuSpo Weser Gimte
Alles zur Bezirksliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren
Vermarktung: