17.07.2015

Halbfinalisten in Güntersen stehen

Turnier der Volksbank Adelebsen: Die Vorrunde ist beendet – am Freitag Halbfinal-Spiele

Die beiden Vorrundengruppen des Volksbank Adelebsen-Turniers 2015 sind beendet. Die Halbfinalisten für die Vorschluss-Runde am Freitag ab 18:00 Uhr auf dem Sportplatz in Güntersen stehen. Dramatisch verlief am Dienstag die Vorrunden-Gruppe A des Turniers, denn alle drei Mannschaften gewannen jeweils eine Partie und waren am Ende nicht nur punkt- sondern auch torgleich. Am Mittwoch hingegen setzte sich der Turnierfavorit Dransfelder SC klar vor der zweiten Mannschaft des FC Lindenberg Adelebsen durch.

Nur aufgrund der weniger geschossenen Tore musste sich der SV GW Barterode am Dienstag aus dem Turnier verabschieden. Nach einem 1:0-Sieg gegen den Gastgeber SG Güntersen/Eberhausen und einer 0:1-Niederlage gegen den FC Niemetal schied Barterode nur deshalb aus, weil Güntersen/Eberhausen die erste Partei gegen Niemetal mit 2:1 gewonnen hatte und deshalb gemeinsam mit dem FC jeweils 2:2 Tore aufweisen konnte.
In der Gruppe B am Mittwoch setzte sich der Kreisligist Dransfelder SC mit zwei Siegen und ohne Gegentor verdient als Gruppensieger durch. Beim 5:0-Sieg über die SG Heisebeck/Fürstenhagen schossen Spielertrainer Benjamin Mielenhausen (4) und Marco Vasiljevic die Tore. Zweiter wurde der FC Lindenberg Adelebsen, das zwar gegen Dransfeld 0:1 verlor (Tor: Sebastian Mielenhausen), gegen die am Ende punktlos ausgeschiedene SG Heisebeck/Offensen jedoch deutlich mit 3:1 gewann. Die Treffer für den FCLA erzielten Ellieroth, Manshausen und der starke Neuzugang Jonas Brotkorb.

Die Halbfinal-Begegnungen am Freitag, den 17. Juli:

18:00 Uhr: SG Güntersen/EberhausenFC Lindenberg Adelebsen II
19:30 Uhr: DSC Dransfeld - FC Niemetal

Die Finalspiele steigen am Sonntag. Ab 14:00 Uhr spielen die Halbfinal-Verlierer um den dritten Platz und ab 16:00 Uhr wird im Finale der Nachfolger der ersten Lindenberger Mannschaft gesucht.


Interessante Links:

Der komplette Turnierplan des Volksbank-Turniers

Unser Projekt lebt von der Unterstützung der Fußballszene! Wenn dir unser Beitrag über den regionalen Fußball gefallen hat, hinterlass bitte ein positives Statement in den sozialen Netzwerken, wie Facebook! Vielen Dank!

Kommentieren