Hallenturnier

Hainberger Oldies siegen beim Hallenturnier des FC Niemetal

23. Januar 2023, 15:31 Uhr

Die Altherren-Mannschaft des SC Hainberg hat das Hallenturnier des FC Niemetal am vergangenen Sonntag gewonnen. Im Finale siegte die Mannschaft von Trainer Jörg Lohse über das Altherren-Team der SG Lenglern/Harste mit dem 62-jährigen Kapitän Wilfried Schäfer mit 4:1. Dritter der liebevoll organisierten Veranstaltung mit insgesamt zehn Teams wurde die SG Bühren/Scheden, die im Kleinen Finale die Traditionsmannschaft des 1. SC Göttingen 05 mit 2:0 besiegte. Als bester Torwart wurde Moses Ojugo vom Turnier-Vierten ausgezeichnet. Den Torjägerpokal nahm Marcel Leuze vom Zweiten SG Lenglern/Harste mit 12 Treffern mit nach Hause.

Wie die Gastgeber vom FC Niemetal mitteilten, waren die beiden Jubiläumsturniere - am Samstag siegte beim Herren-Turnier der Bonaforther SV - getrübt durch das offensichtlich vergiftete Klima zwischen dem Dransfelder SC und dem FC Niemetal. So wurde dem Veranstalter verweigert, die zur Halle gehörigen Tore und die Anzeigetafel mit Sound-Anlage zu nutzen, die dem Dransfelder SC gehören. Verantwortliche begründeten ihre Verweigerung mit dem Verhalten von Spielern des Niemtals bei einer Veranstaltung des DSC, wie berichtet wurde. So mussten die Organisatoren des FCN extra ihre Tore vom Sportplatz in die Halle transportieren und diese zur Befestigung auf dem Hallenboden noch präparieren. 

Zum Sportlichen: Für das Halbfinale hatten sich in zwei Vorrunden-Gruppen die vier besten Teams qualifiziert. In der Schwäbisch Hall Gruppe hatten sich der SC Hainberg mit vier Siegen und die SG Lenglern/Harste mit zwei Siegen und einem Remis nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem Altherren-Team der SG Niedernjesa durchgesetzt. 
In der Pizzeria Rialto Gruppe durften sich die Traditionsmannschaft des 1. SC Göttingen 05 und der SG Bühren/Scheden ungeschlagen über den Halbfinal-Einzug freuen. 
Im ersten Halbfinale besiegte der SC Hainberg die SG Bühren/Scheden durch Tore von Dennis Steinmetz und Andre Kaufmann mit 2:0. Das zweite Halbfinale zwischen dem 1. SC Göttingen 05 und der SG Leglern/Harste war dann etwas aufregender. Das 1:0 für die SG erzielte Arif Demirtas. Nach einem Foul wurde Moses Ojugo von Schiedsrichter Kalle Kurmes für zwei Minuten des Feldes verwiesen. Das nutzte Marcel Leuze zum 2:0. Auf der Gegenseite erhielt auch der Torwart der SG für ein Handspiel außerhalb des Strafraums eine Zeitstrafe. Doch in Unterzahl gelang Marcel Leuze mit dem rechten Fuß das 3:0 für sein Team. Trotz einer erneuten Zeitstrafe für die SG wegen eines Wechselfehlers konnte das schwarz-gelbe Team keinen Treffer erzielen. Kurz vor Ende der Partie erhöhte der Torschützenkönig  des Turniers auf 4:0.
Im Kleinen Finale bezwang die SG Bühren/Scheden den  1. SC Göttingen 05 mit 2:0. Der zweite Treffer in dieser Partie durch Christoph Witzke war das schönste Tor des Tages - der beste Torhüter des Turniers, Moses Ojugo, war machtlos und blieb noch lange Zeit verwundert über die Pracht des Schusses auf dem Parkett liegen.
Im Finale ging der SC Hainberg durch Andre Kaufmann und Dennis Steinmetz mit 2:0 in Führung. Benjamin Alder verkürzte nach einem Schuss von Marcel Leuze an den Pfosten auf 1:2 aus Sicht der SG Lenglern/Harste. Als Marcel Leuze erneut den Pfosten traf, schien die Partie noch zu kippen, doch ausgerechnet Arif Demirtas unterlief ein unglückliches Eigentor zum 3:1. Andre Kaufmann besorgte kurz vor Ende der Partie mit dem 4:1 für den SC Hainberg auch den Endstand. Der SC Hainberg gewann das Turnier verdient mit sechs Siegen in sechs Spielen.

Die Foto-Galerie des Turniers (oder auf das Titelfoto klicken)

Kommentieren