23.10.2017

Hainberg V. Mannschaft mit 6:1 Auswärtssieg bei NK Croatia 2

„Der Nebel steigt, es fällt das Laub; Schenk ein den Wein, den holden! Wir wollen uns den grauen Tag, vergolden, ja vergolden!“

Viel treffender als Theodor Storm in seinem Gedicht aus dem Jahre 1848 kann man wohl die Stimmung vor und nach dem Auswärtsspiel des SC Hainberg im Maschpark bei NK Croatia nicht zusammenfassen: Denn geradezu nebulös hatte sich die Kadergestaltung für dieses wichtige Auswärtsspiel gestaltet. Bis unmittelbar vor Anpfiff der Partie musste jeder der angereisten Hainberg-Akteure davon ausgehen, dass dieses Mal keine elf Spieler auf dem Spielberichtsbogen Erwähnung finden würden, so dünn war die Personalsituation von Teamchef Lohse. Und so war bei allen Beteiligten die Erleichterung groß, dass mit Lenz Geißler und Konstantin Heppner („Tony“) noch zwei ganz junge Spieler zur Unterstützung der Hainberger Oldies angereist waren.

Von Sebastian Kloppmann (SC Hainberg V)

Obwohl wichtige Leistungsträger wie Capitano Lutz Wegener und Benni Börner nicht dabei waren, hatte das Hainberger Restaufgebot durchaus Qualität. Allerdings lag in der ersten Halbzeit noch zu oft dichter Nebel über der Hainberger Spielkunst. Zudem erschwerten an diesem grauen Oktobertag böiger Herbstwind, aufgewirbeltes Laub und natürlich die unebene Beschaffenheit des roten Aschenplatzes die Hainberger Spielzüge.
Einige der wenigen gelungenen Aktionen, nutze in der 30 Minute Lenz Geißler mit einem schönen Heber über den überraschten Croatia-Keeper zur 1:0 Führung des SC. Die Freude darüber währte jedoch nur wenige Minuten, denn mit einem Kracher aus 20 Metern wurde der in dieser Situation machtlose Reinhard Penno überwunden. Zu allem Unglück verletzten sich dann noch kurz hintereinander SC Spielführer Guido Hübner sowie Axel Bachmann, so dass Teamchef Lohse gezwungen war, sein letztes Aufgebot zu bringen. Beim Stand von 1:1 wurden die Seiten gewechselt. Hainberg kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Nach schöner Vorarbeit von Lukas Dannenberg und Aco Pelé(sic) erzielte erneut Lenz Geißler die Führung zum 2:1 und Hainbergs V. begann nun, sich diesen Tag – zumindest fußballerisch gesehen – zu vergolden.
In der Abwehrzentrale dabei überaus sicher Youngster „Tony“ und Routinier Marko Küster. Vor der Abwehr ragten wie Felsen in der Brandung Kevin Kahl und Christos Gouloudis heraus, indem sie die von Croatia nach vorne getragenen Bälle immer wieder abfingen und so neue SC - Spielzüge einleiteten. Herzstück der Hainberger Angriffs-DNA bildeten neben Lenz Geißler Aco Pelé(sic) und Lukas Dannenberg: Wie sie die gegnerische Abwehr ein ums andere mal durcheinander wirbelten, hatte wahrhaft (Herbst-) Sturmcharakter. Im Wechsel schraubten Lukas Dannenberg (3:1), zweimal Aco Pelé(sic) (4:1 und 5:1) und abschließend noch mal Lukas Dannenberg (6:1 Endstand) das Ergebnis zum verdienten SC-Sieg in die Höhe und bewiesen damit erneut ihren enormen Wert für ihre Mannschaft.
Dabei noch beachtenswert: Kevin Kahls zahlreiche Versuche, sich in die Torschützenliste einzutragen, zeugten von Selbstbewusstsein.

Aco Pelesic

Unbedingt erwähnenswert: Dem 5:1 von Aco Pelé(sic) ging ein Assist von Keeper Reinhard Penno voraus, der den Ball mit einem weiten Abschlag maßgeschneidert vorlegte.
Äußerst liebenswert: Luki Dannenberg widmete seine beiden Tore seiner am Spielfeldrand mitfiebernden Freundin Melanie.
Absolut bemerkenswert: Eine Situation im Spiel, die in keiner Statistik auftaucht. Doppeltorschütze Aco Pelé(sic) brach beim Spielstand von 2:1 eine sehr aussichtsreiche Aktion vor dem gegnerischen Tor ab, da ein Croatia-Spieler ohne Einwirkung eines Gegners zu Boden gegangen war. „Hut ab“, Aco, das war „Fairplay pur“ und ein weiterer Grund dafür, dass sich die Spieler mit dem Geburtstags-Bier von Axel Bachmann nach dem Spiel in der Kabine zuprosteten und fröhlich über das sangen, was sie ohnehin schon auf dem Platz getan hatten: „Schenk ein den Met, den holden, wir wollen uns den grauen Tag, vergolden, ja vergolden!“

Die erfolgreichen Spieler des SC Hainberg V:
Reinhard Penno, Lars Heuermann, Aco Pelé(sic), Christos Gouloudis, Kevin Kahl, Hermann Fuge, Marko Küster, Lenz Geißler, Konstantin Heppner, Guido Hübner, Axel Bachmann, Lukas Dannenberg,, Babba Kloppmann, Betreuer: Gentile (Wolfgang Thiele), Teamchef: Jockel Lohse

Interessante Links:

Alles zur 3. Kreisklasse C

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

NK Croatia Göttingen II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SC Hainberg V

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)