18.06.2016

Hahle will den zweiten Coup nacheinander

Krombacher Kreispokal: Am Sonntag steigen am Sandweg die Final-Spiele

Es ist für viele Teams der Höhepunkt des Jahres: Das Finale des Krombacher Kreispokals. Seit einigen Jahren werden im Fußballkreis Göttingen-Osterode - und auch schon vor der Fusion - drei Wettbewerbe ausgespielt. Da alle drei Finals an einem Tag ausgetragen werden, ist dieses Event ein Großereignis der medialen und Zuschauer-Präsenz in Südniedersachsen. In diesem Jahr werden die Finalspiele am Sonntag, den 19. Juni, im Stadion am Sandweg in Göttingen ausgetragen. Dabei kommt es zu drei interessanten Begegnungen im Kampf um die Pokale und Bierspenden des Sponsors der Veranstaltung. Die Krombacher Nacht, bei der die Preise verteilt werden, steig am 8. Juli in Wulften.

Krombacher Kreispokal der Teams der 2. und 3. Kreisklasse

Sonntag, den 19. Juni, 11:00 Uhr: SC Hainberg III gegen RSV Göttingen 05 II
„Alte Hasen treffen auf Junge Wilde“ könnte die Final-Partie dieses Wettbewerbs betitelt werden. Während die dritte Mannschaft des SC Hainberg von Trainer Jörg Lohse vor allem auf die Fähigkeiten ehemaliger, inzwischen in die Jahre gekommener Göttinger Fußballgrößen hofft, besteht das Team von der Benzstraße vor allem aus jungen Spielern, die erst am Anfang ihrer fußballerischen Laufbahn stehen. Im Generationen-Duell dürfte der Vizemeister der 2. Kreisklasse B, der RSV Göttingen 05 II, auf dem großen Platz am Sandweg favorisiert sein. Der Tabellenfünfte der 2. Kreisklasse C hingegen könnte mit seiner Erfahrung und seinen technischen Vorteilen punkten. Während bei den Schwarz-Gelb-Grünen von Trainer Volker Henze vorwiegend unbekannte Grünschnäbel im Team stehen, schnalzt der Fußballkenner beim Kader von den Zietenterrassen mit der Zunge. Dort stehen Spieler wie Christos Gouloudis, Guido Hübner, Hermann Fuge, Lars Heuermann, Lutz Wegener, Sven Förster, Muhidin „Aco“ Pelesic und Oliver Gräbel auf dem Zettel des Trainers. Ob jedoch alle Legenden am Start sein werden, ist fraglich. Zumindest wird gemunkelt, dass der Hagenberger Ex-Trainer Oliver Gräbel und sein ehemaliger Co-Trainer und Nachfolger Kevin Kahl aufgrund der Entwicklungen auf dem Hagenberg nicht mehr gemeinsam auflaufen werden….


Holt euch die neue Gökick-App! Ab sofort unter "Gökick" im App Store oder Google Play!

Krombacher Kreispokal der Teams der 1. Kreisklasse

Sonntag, den 19. Juni, 13:30 Uhr: SG Pferdeberg gegen SG Drammetal
Während die SG Drammetal als Vizemeister der Süd-Staffel mit der Teilnahme an der Relegation zur Kreisliga im Vorjahr und der Wiederholung in der laufenden Saison für große Aufmerksamkeit sorgte, ist der Siebte des Klassements der Mitte-Staffel noch ein recht unbeschriebenes Blatt. Aufhorchen ließ das Team von Trainer Ludger Wüstefeld vor allem mit den beiden Siegen im Pokal gegen den Mitte-Meister Puma Göttingen (2:1 Halbfinale) und beim Tabellen-Dritten TSV Nesselröden (7:0 Viertelfinale). Für die SG Drammetal ist das Pokalfinale noch nicht der letzte Höhepunkt der laufenden Saison. Das Team von Trainer Sören Koch – er fungiert seit der Trennung von Coach Peter Wolter Mitte der Rückserie als Spielertrainer – spielt in der am Montag beginnenden Relegation zur Kreisliga gegen die SG Bergdörfer II und Croatia Göttingen. Zuvor möchte das Team von Manager Marco Linne jedoch noch den Pokal gewinnen. Für Torjäger Mats Kreißig, der zu neuen Saison beim Bezirksliga-Team von Sparta auflaufen wird, wäre der Gewinn des Krombacher Kreispokals ein schönes Abschiedsgeschenk für seine Kameraden der SG. Sowohl die Eichsfelder als auch die Drammetaler werden garantiert von einem großen Anhänger-Aufgebot begleitet.


Holt euch die neue Gökick-App! Ab sofort unter "Gökick" im App Store oder Google Play!

Krombacher Kreispokal für Teams der Kreisliga

Sonntag, den 19. Juni, 16:00 Uhr: SC Eichsfeld gegen SV Eintracht Hahle
Der SV Eintracht Hahle stand bereits im Vorjahr im Finale des Krombacher Kreispokals. Allerdings eine Etage tiefer. Damals gelang dem Team mit der Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und dem Pokalsieg das Double. Nach dem Aufstieg gelang dem Team von Trainer Andre Metenyszyn – einst bei Sparta Göttingen an der Seitenlinie – in der Kreisliga Nord ein hervorragender dritter Tabellenplatz und erneut der Einzug in das Krombacher Kreispokal-Finale. Dort erwartet die Eintracht ein Team, das das Endspiel-Erlebnis bereits aus dem Vorjahr kennt: Der SC Eichsfeld. 2015 in Bovenden verlor das Team vom scheidenden Trainer Timo Diederich im Finale gegen den FC Lindenberg Adelebsen. Nach einer durchwachsenen Saison in der Süd-Staffel, die auf Platz 10 endete, bekommt der Verein in diesem Jahr die zweite Chance auf den Titelgewinn. Die Favoritenrolle einzuschätzen fällt schwer. Während der SV Eintracht Hahle durchweg gute Ergebnisse errang – beispielsweise wurde der Meister SV Südharz im Pokal-Spiel besiegt – hat der SC Eichsfeld bewiesen, dass er punktuell außergewöhnliche Leistungen abrufen kann. In der Liga gewann das lila-weiße Team die letzten vier Spiele, teilweise souverän; im Kreispokal wurde der ambitionierte Nord-Vizemeister SV Rotenberg mit 2:0 und das Erol-Sacir-Team SV Türkgücü Münden mit 4:1 besiegt. Beide Final-Teilnehmer verfügen über ausgezeichnete Stürmer. Beim SV Eintracht Hahle gelangen Raphael Kopp 31 Saisontreffer; Christian Böning vom SC Eichsfeld traf immerhin 15 Mal in des Gegners Kasten, der ehemalige Landesliga-Stürmer kam aber erst in der Rückserie richtig in Form. 

Unbedingt besuchen

Alles zum Pokal der 2. und 3. Kreisklasse

Dich interessiert dieser Beitrag? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: