01.11.2019

Hahle verliert Spitzenspiel

Kreisliga: SV Eintracht Hahle - SSV Neuhof 0:2 (0:1)

Am vergangenen Sonntag musste sich das Team des Trainergespanns Daniele Reisinger / Christian Gasau vor 120 Zuschauern mit 0:2 dem SSV Neuhof beugen. Der Gastgeber hatte im ersten Durchgang wesentlich mehr Spielanteile, war vor dem Tor aber zu harmlos. Die größten Chancen für Hahle vergaben Toni Wüstefeld und Joshua Busching bei einer Doppelchance in der 34. Minute. Der spielende Co-Trainer Christian Gasau konnte freistehend eine Großchance nicht im Tor unterbringen (38. Minute). Völlig überraschend kassierte Hahle kurz vor dem Pausentee das 0:1 durch Neuhofs Jarne Großstück (40. Spielminute).

Spielbericht vom SV Eintracht Hahle

Kurz darauf konnten Max Müller und Keeper Niklas Wüstefeld im Verbund in letzter Sekunde vor dem einschußbereiten Maurice Wetzel retten.

Im zweiten Durchgang konnte sich der Gastgeber trotz der Einwechslung von Torjäger Raphael Kopp und Stürmer Jan-Lukas Wiegand nur eine einzige nennenswerte Torchance erspielen. Mit den verletzten Kevin Nieger und Simon Wüstefeld vergrößern sich die Personalsorgen der Eichsfelder. Das Spiel plätscherte im zweiten Abschnitt ereignislos vor sich hin nach dem Motto "Die einen konnten nich die anderen wollten nicht".
Mit der zweiten guten Torchance erhöhte Neuhof in der 85. Minute durch einen Kopfballtreffer von Neuhof Kilian Klembt auf 2:0.

Stimmen aus Obernfeld

Christian Gasau (Co-Trainer): "Derzeit spielen einfach zuviele Leistungsträger unter ihren Möglichkeiten. Unter diesen Voraussetzungen werden die nächsten drei Spiele für uns eine sehr große Herausforderung werden."

Florian "Henne" Wüstefeld (Kapitän): "Der Gegner war ein tick bissiger. Den Jungs fehlt derzeit ein Erfolgserlebnis. Jeder Spieler muss wieder mehr den Fußball in den Vordergrund stellen."

Max Müller (Spieler): "Wir müssen auf der Leistung der ersten 30 Minuten im ersten Abschnitt aufbauen."

Alles zur Kreisliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema