Großer Schritt zum Klassenerhalt

2. Kreisklasse C: RSV Göttingen 05 II - FC Gleichen 1:2 (1:1)

01. Juni 2017, 14:07 Uhr

Am vergangenen Sonntag traten wir als Tabellenzehnter, beim Vierten RSV 05 II an. Durch zahlreiche urlaubsbedingte Absagen brachten wir gerade einmal 13 Leute auf den Spiebericht. Angesicht der sommerlichen Temperaturen war das eine unschöne Voraussetzung für dieses Spiel. Doch diese 13 verlangten dem Gegner alles ab und konnten ihn am Ende mit 2:1 niederkämpfen.

Spielbericht vom FC Gleichen

Zum Spiel:

Die Gastgeber begannen stürmisch und verteidigten sehr hoch. Wir versuchten das Spiel erst einmal ruhig angehen zu lassen und uns durch viele Pässe und wenig unnötige Laufwege Sicherheit zu schaffen und Kräfte zu sparen. So war es das Ziel das 0:0 zu halten um immerhin schon mal einen Punkt mitzunehmen. Dies funktionierte bis zur ersten Trinkpause in Hälfte eins auch einigermaßen und wir hätten durch Franco Bright Johnson fast in Führung gehen können. Er umkurvte den Torwart und wollte dann flach einschieben. Doch der mitgeeilte Verteidiger konnte den Ball auf der Linie retten. Gleiche Situation dann nach der Trinkpause auf der Gegenseite. In dieser Phase fanden wir eigentlich immer besser ins Spiel, wurden aber in der Defensive überlaufen und Andre König ging an Torwart Julien Kumm vorbei und schob zum 1:0 ein. In der Folge spielten wir aber weiter mutig nach vorne und wurden schließlich auch belohnt. Rechtsverteidiger Marius Nette mit einer Traumflanke auf Kreis in den Strafraum, Kopfball gegen den Laufweg des Torhüters, 1:1 Ausgleich (39.). Ein verdienter Ausgleich und auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel hatten wir das Spiel voll unter Kontrolle und drängten auf das zweite Tor. Mit einer besseren Chancenverwertung wären wir auch in Führung gegangen, aber es sollte nicht sein. Nach der Trinkpause verloren wir plötzlich den Faden und der RSV hatte Chance um Chance, die sie zum Glück nicht nutzen konnten. Nach einem verlorenen Ball im Angriff machten wir auf die Verteidiger Druck um den Ball zurückzuerobern. Durch dieses Pressing war der Verteidiger gezwungen einen hektischen Pass auf den Torwart zu spielen. Dieser misslang völlig und prallte vom Pfosten ins Tor, 2:1 (85.). Dieses Führungstor hieß es jetzt die letzten Minuten mit Mann und Maus zu verteidigen. Die Hausherren warfen alles nach vorne, konnten aber keine gefährlichen Angriff mehr abschließen. So blieb es beim 2:1 aus unserer Sicht und wir konnten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Da sowohl Waake als auch Nesselröden verloren haben, machten wir sogar einen Platz gut und sind jetzt 9. Mit einem Sieg am Pfinstsonntag gegen Nesselröden können wir den Klassenerhalt endgültig eintüten. Anstoß ist um 14 Uhr in Diemarden.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Lust auf schöne Frauen und kickende Gastronomen? Jetzt anmelden!

Kommentieren