Grone ist Staffelsieger

Bezirksliga 4: FC Grone – SC Hainberg 1:0 (1:0)

05. Juni 2016, 18:24 Uhr

Der FC Grone mit seinem Erfolgstrainer Jozo Brinkwerth hat es geschafft! Er hat mit dem 1:0 (1:0)-Sieg gegen den SC Hainberg am abschließenden Spieltag der Bezirksliga die Tabellenführung erfolgreich verteidigt und ist als Staffelsieger in die Landesliga zurückgekehrt. Der Sieg war nötig, weil zeitgleich auch der Verfolger TuSpo Weser Gimte auf dem Hagenberg gewann. Doch der Weg zum Erfolg für den FC war steinig und schwer. Mit zwei Roten Karten musste der neue Meister auskommen, um den Sieg zu erringen. 

Der FC Grone bestätigte noch einmal die herausragende Saisonleistung und holte sich im letzten Ligaspiel einen 1:0-Sieg. Der Gastgeber wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Für das Goldene Tor sorgte Oliver Waas. In der zwölften Minute traf der Spieler der Mannschaft von Jozo Brinkwerth ins Schwarze. Dennis Dietrich sah später wegen einer Notbremse glatt Rot (21.). Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine.

Zunächst blieb es beim Status Quo. In der 65. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Jasper Krone spielte Rolf-Hendrik Ziegner beim SC Hainberg weiter. In der Schlussphase kam noch einmal Würze in die Begegnung. Adrian Koch vom FC Grone wurde mit glatt Rot des Feldes verwiesen. Allerdings war es sein ersten Foul im Spiel. Doch dann war Schluss. Unter dem Strich verbuchte der Spitzenreiter gegen das Hainberg einen 1:0-Sieg. Die Meisterschaft ist perfekt!
Holt euch die neue Gökick-App! Ab sofort unter "Gökick" im App Store oder Google Play!

Mit einem sehr guten Torverhältnis von 92:38 geht für den FC Grone eine erfolgreiche Saison zu Ende. Sowohl offensiv als auch defensiv wusste man zu überzeugen. Die Rehbach-Elf lehrt die Gegner schon lange das Fürchten. Zum Saisonabschluss ist das Brinkwerth-Team nun schon seit 21 Spielen ungeschlagen. Das äußerst erfolgreiche Fußballjahr findet Ausdruck in der Statistik. 19 Siege, zehn Unentschieden und nur eine Niederlage erreichte Grün-Weiß im Laufe der Saison. Mit der ersten Position in der Abschlusstabelle nimmt der FC Grone einen Aufstiegsplatz ein und wirkt kommende Saison  mit dem 1. SC Göttingen 05, dem SCW Göttingen und dem TSV Landolfshausen eine Etage höher mit.

In der Offensive rief der SC Hainberg in 30 Spielen nur eine mäßige Leistung ab. 57 Treffer sind eine ausbaufähige Bilanz. Der Gast absolvierte insgesamt eine durchschnittliche Spielzeit. Zehn Siege, elf Remis und neun Niederlagen reichten am Ende für Platz sieben.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren