04.10.2018

Grone deklassiert Einbeck

Bezirksliga: FC Grone – SVG Einbeck 05 7:0 (2:0)

Der FC Grone erteilte der SVG Einbeck 05 eine Lehrstunde: 7:0 hieß es am Ende für den FC Grone. Das Team von Trainer Jozo Brinkwerth ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die SVG Einbeck einen klaren Erfolg. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der FC Grone hatte mit 4:1 gewonnen. Nach dem 6:1 über den TuSpo Petershütte feierten die Groner damit den zweiten Kantersieg innerhalb von nur fünf Tagen. Offensichtlich scheint sich das Team vom Rehbach gefunden zu haben. Außerdem harmoniert das Taubert-Bruderpaar im Sturm des FC immer besser.

Während beim FC Grone diesmal Koch, Konneh und Bright-Johnson für Kaufmann, Schönig und Koc begannen, standen bei der SVG Einbeck 05 Altmann und Kränzel statt Olbrich und Leßmann in der Startelf. Mit einem schnellen Doppelpack (28./33. Elfmeter) zum 2:0 schockte Jonathan Schäfer die SVG Einbeck. Mit der Führung für den FC Grone ging es in die Kabine. 


Meldet eure Betriebsmannschaft zum Firmen-Cup an!

Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute der Landesliga-Absteiger den eigenen Vorsprung aus. Maurice Taubert traf zum 3:0 (52.). Für den nächsten Erfolgsmoment des FC Grone sorgte sein Bruder Justin Taubert (52.), ehe Oskar Pachura das 5:0 markierte (77.). Für das 6:0 und 7:0 war Maurice Taubert verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (85./88.). Letztlich feierte der FC Grone gegen Einbeck nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Der FC Grone ist seit vier Spielen unbezwungen. Mit dem Sieg klettert die Rehbach-Elf in der Tabelle auf Platz acht. Die Offensive des FC Grone in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die SVG Einbeck 05 war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 25-mal schlugen die Angreifer des FC Grone in dieser Spielzeit zu. Aber auch die Abwehr des Brinkwerth-Team seht sicher - erst zehn Gegentreffer musste die Defensive Grones in zehn Spielen schlucken. 

Siege waren zuletzt rar gesät bei der SVG Einbeck. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die Bierstadt-Elf macht im Klassement keinen Boden gut und steht nun auf Rang 13. Im bisherigen Saisonverlauf musste die SVG Einbeck 05 bereits 31 Gegentreffer hinnehmen - nur das Schlusslicht Groß Ellershausen hat mehr geschluckt. Trainer Rüdiger Schulz war nach der Partie über die Fehler seines Teams stark betrübt. Die Personalsituation in Einbeck ist aktuell katastrophal. Deshalb wurde das Spiel vom Sonntag gegen den Bovender SV auch auf Dienstag, den 16. Oktober, 19:30 Uhr auf den Bovender Kunstrasenplatz verlegt.


Schon am Sonntag ist der FC Grone wieder gefordert, wenn man bei der SG Lenglern gastiert.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema