Göttingen 05 braucht noch vier Punkte

Bezirksliga: TuSpo Weser Gimte – 1. SC Göttingen 05 0:2 (0:0)

28. Mai 2018, 18:20 Uhr

Die Spieler von 05 bejubeln das 2:0.

Gegen den Spitzenreiter 1. SC Göttingen 05 holte sich der TuSpo Weser Gimte auf dem eigenen Platz am Rattwerder in Hann. Münden eine 0:2-Schlappe ab. Weser Gimte war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel hatte Göttingen 05 bereits mit 4:1 gewonnen. Mit diesem Sieg ist das schwarz-gelbe Team einen große Schritt in Richtung Aufstieg gegangen. Sollte Sparta im Spitzenspiel gegen Sülbeck am kommenden Sonntag nicht gewinnen, dann könnte das Team vom Trainerduo Philipp Käschel und Gerbi Kaplan mit einem Sieg in Petershütte vorzeitig die Meisterschaft feiern. Gökick wird mit dem Live-Ticker die Entscheidung begleiten.

Im Vergleich zum letzten Ligaspiel standen beim Ligaprimus drei neue Spieler in der Startelf. Majer, Drazic und Dogan ersetzten Washausen, Neumann und Mohebieh. 


Die Anfangsphase des Spiels gehörte den Gastgebern. Doch sie hatten frühzeitig ihr Pulver verschossen und nach etwa 20 Minuten übernahm der Gast die Regie der Partie. Einzig Ervin Glogic konnte sich immer wieder gut in Szene setzen. Doch der Gast hatte das Chancen-Plus. Der TuSpo Weser Gimte wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Yannik Nüsse kam für den ehemaligen 05er Luca Andrecht (42.). Bis zur Pause gelang es keinem Team, den Ball im gegnerischen Tor zu platzieren, und so gingen die beiden Kontrahenten torlos in die Kabinen. 

Auch in Halbzeit zwei mussten sich die Fans noch etwas gedulden. In der 73. Minute hatten die Anhänger des 1. SC Göttingen 05 endlich Grund zum Jubeln, als Gerbi Kaplan nach einem starken Solo das 1:0 für den Landesliga-Absteiger markierte. Grzegorz Podolczak stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für Göttingen 05 her (87.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm das 05-Team noch einen Doppelwechsel vor, sodass Hyunbo Song und Philipp Käschel für Podolczak und Kaplan weiterspielten (89.). In den 90 Minuten war Schwarz-Gelb im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Weser Gimte und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Trotz der Niederlage behält der TuSpo Weser Gimte den sechsten Tabellenplatz. Matthias Weise dürfte mit der Saison dennoch zufrieden sein.

Die Abwehr ist ein sehr gut funktionierender Mannschaftsteil des 1. SC Göttingen 05, sodass sie erst 26 Gegentore zuließ. Sie profitiert aber auch von der starken Offensive, die den Gegner in der Regel weit weg vom eigenen Tor hält.


Während Weser Gimte am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim TSV Bremke/Ischenrode gastiert, duelliert sich Göttingen 05 zeitgleich mit dem TuSpo Petershütte. Und dort könnte sich, sollte Sparta patzen, die Freude über die Rückkehr in die Landesliga entladen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Fotogalerie

Kommentieren
Vermarktung: