11.05.2019

Gipfeltreffen auf dem Hainberg

3. Kreisklasse C: SC Hainberg IV – Sparta Göttingen III (Sonntag, 13:00 Uhr)

Szene aus dem Hinspiel

Der Tabellenzweite Sparta Göttingen III will die Erfolgsserie von acht Siegen beim Spitzenreiter SC Hainberg IV ausbauen. Damit könnte das Team von Trainer Jens Schuster auch den Platz an der Sonne vom Gegner übernehmen. Beide Mannschaften sind das Nonplusultra der 3. Kreisklasse C. Zuletzt holte der SC Hainberg IV einen Dreier gegen den SCW Göttingen IV (6:4). Auch Sparta Göttingen III dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch SV Inter Roj Göttingen II zuletzt mit 10:1 abgefertigt. Nachdem Sparta Göttingen III im Hinspiel eine knappe 3:4-Niederlage gegen Hainberg IV einstecken musste, soll es im Rückspiel erfolgreicher laufen.

Mit 34 Punkten steht SC Hainberg IV auf dem Platz an der Sonne. Elf Siege und nur ein Remis lautet die Bilanz des Teams von Trainer Jörg Lohse. Bester Torschütze der Oldie-Mannschaft des SCH ist Daniel von Werder, der zwölfmal traf. Das Team ist praktisch identisch mit der sehr erfolgreichen Ü32-Truppe des Zietenterrassen-Vereins. Spieler wie Özgür Bilge, Christos Gouloudis, Andre Kaufmann, Muhidin Pelesic, Lutz Wegener und Reinhard Penno haben in unserer Region immer noch einen klangvollen Namen. Allerdings sind die meisten Spieler inzwischen in einem Alter, in dem die Athletik nicht mehr die dominierende Fähigkeit ist. Aber das kompensieren die Oldies durch Cleverness und technische Klasse.

Mit 33 Punkten auf der Habenseite steht Sparta Göttingen III derzeit auf dem zweiten Rang. Die Mannschaften liegen mit einem Abstand von nur einem Punkt auf Schlagdistanz zueinander. Hier treffen das torgefährlichste Team  und die beste Abwehr aufeinander. SC Hainberg IV erzielte bisher 74 Tore, während Sparta Göttingen III nur 9 Tore schlucken musste. Spannend ist die Frage, wer seine gute Bilanz ausbauen wird. Hainberg IV hat noch keine einzige Heimniederlage hinnehmen müssen, während Sparta Göttingen III auf fremden Plätzen ohne Punktverlust ist. Über sechs Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt SC Hainberg IV vor. Sparta Göttingen III muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Hainberg IV zu stoppen. Der SC Hainberg IV scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende acht Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Sparta Göttingen III erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 15 Zähler. Bester Torschütze des Greitweg-Teams ist Andreas Paroglou, der achtmal traf. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher elf Siege ein. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu. Die Partie wird von Torsten Bähnisch als Schiedsrichter geleitet. Anstoß ist 13:00 Uhr auf dem Sportplatz der Zietenterrassen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: