28.03.2017

Geht es bergab für Leipzig?

Foto: Die Roten Bullen

Einen überraschenden Abschluss der 25. Spielwoche lieferte uns das 3:0 von Werder gegen Leipzig vor der zweiwöchigen Spielpause. Die drei Österreicher Torschützen ließen die grün-weißen Fans wieder jubeln. Nun kann man gespannt sein, was die Zukunft für Werder, Leipzig und Co. bereithält. Hat sich der Traum für Leipzig von der Meisterschaft etwa schon ausgeträumt? Für Wettbegeisterte wird es jedenfalls nochmal sehr spannend in der 26. Spielwoche, die Quote für das anstehende Spiel zwischen Leipzig und Darmstadt ist hoch.

Nach dem ernüchternden 1:0 für Wolfsburg warteten die Leipzig-Fans schon leicht angespannt auf das aufkommende Spiel am vergangenen Samstag und trotz anfänglich optimistischer Stimmung, wurden sie erneut enttäuscht:

Zwar zeigt RB Leipzig eine konstante Leistung in der ersten Spielhälfte und kann zunächst auch mehr Ballbesitz und mehr Chancen aufweisen, doch Bremen kann mehr Zweikämpfe für sich entscheiden und trotzt dem Aufsteiger mit neuen taktischen Formationen und verstärkter Abwehr.

In der 34. Minute fällt dann schließlich das erste Tor für Bremen: Nach der abgewehrten Bauernflanke setzt Junuzovic nach und aus 22 Meter Entfernung gelingt ihm ein exzellenter Rechtsschuss in die untere linke Hälfte, Gulacsi scheint mittellos angesichts dieses Treffers. Erste Unzufriedenheit lässt sich in den Publikumsreihen seitens der BR-Fans erkennen.
Kurz vor Abpfiff kommt es dann noch zu einem etwas halbherzigeren Versuch: Moisander flankt nach innen, doch Bartels Kopfball kommt lange nicht stark genug, und so hält Gulacsi scheinbar mühelos den Ball.
Ohne Wechsel und mit einer gelben Karte aufgrund eines taktischen Fouls von Zlatko Junuzovi? beginnt die zweite Halbzeit. Eine weitere Chance des motivierten Bartels kann in der 55. Minute von den Gästen verhindert werden. Darauf folgt die Einwechslung von Selke und eine gelbe Karte für Orban, der Junuzovi? von hinten foult, Dingerts Entscheidung ist nachvollziehbar.

Und schon legen die Grün-Weißen mit einem zweiten, gut manövrierten 2:0 durch eine Freistoß Variante nach: Zlatko spielt links flach zu Grillitsch, der ebenfalls mit Links den Ball zielsicher ins Tor befördert. Die Werder-Fans laufen in Hochform auf, die restliche Stimmung im Stadium ist entsprechend bedrückt und auch die Spieler des RB wirken verunsichert. Die Offensive der Gäste lässt nach und bis auf eine vielversprechende Chance durch Werner und Sabitzer, der jedoch den Ball leicht verfehlt, ist nach dem Tor nicht mehr viel los bei den Aufsteigern, bis auf die herausragende Leistung des jungen Neuzugangs Dayot Upamecano. Bremen scheint sich ebenfalls ein wenig zurückzulehnen nach dem zweiten Tor.

Foto: Augsburger Allgemeine

In der 86. Minute dann schließlich die dritte gelbe Karte für Bauer, der Halstenberg mit gestrecktem Bein am Kopf trifft, als dieser von hinten kommt.
Und tatsächlich, in der letzten Minute gelingt den Bremern dann auch noch das 3:0, diesmal aus der Nahdistanz. Zwei Minuten nach seiner Einwechslung gelingt auch dem dritten Österreicher Florian Kainz ein eleganter Treffer, für den es das erste Tor in der Bundesliga ist.

Foto: NewsLocker

Insbesondere nach dieser 25. Spielwoche scheint sich der Meisterschafts-Titel für Leipzig ernsthaft ausgeträumt zu haben. Nach 25 Spieltagen hat Bayern 62 Punkte gesammelt, womit RB Leipzig mit 13 Punkten im Rückstand liegt. Da noch 9 Spiele auf die roten Bullen warten, könnten sie rein rechnerisch natürlich immer noch aufholen, doch dafür müsste Bayern München in den nächsten Spielen sehr viel schlechter abschneiden, als zu erwarten ist.

Nun heißt es für die Leipzig-Fans erst einmal abwarten bis zur Auseinandersetzung mit Darmstadt am 01.April. Dass Leipzig tatsächlich erneut versagen wird, wird zwar von Wenigen erwartet, doch nach dieser großen Überraschung vom letzten Spiel kann eine nächste Niederlage gegen den Tabellenletzten nicht ausgeschlossen werden, auch weil die Moral der Aufsteiger vermutlich ein wenig angeschlagen ist. Mit einer Quote von 9.00 auf BetStars können Wett-Begeisterte mit einem verhältnismäßig kleinen Risiko eine Menge rausholen.
Gleichzeitig bestätigt diese Quote jedoch, dass Leipzig noch immer auf einem sehr hohen Niveau eingestuft wird. Fans sollten den Kopf nicht hängen lassen nach den bereits zahlreichen Erfolgen der ersten Bundesligasaison für Leipzig und angesichts des potentiellen Aufstiegs in die Champions League. Und es gibt noch einen kleinen Lichtblick für alle Leipziger: Die Chancen, dass Poulsen am kommenden Spiel wieder teilnehmen kann sind, seitdem er am Donnerstag wieder Teile des Mannschaftstrainings verfolgen konnte, deutlich gestiegen.

Kommentieren