FSG Damen im Viertelfinale

Frauen-Bezirkspokal: TSV Gladebeck - FSG Eisdorf/Hattorf

17. August 2018, 13:00 Uhr

Mir einem 3-1 Auswärtssieg kehrten die Damen der FSG Eisdorf/Hattorf am späten Sonntagabend aus Gladebeck zurück. Mit diesem Sieg stehen die Damen der FSG Eisdorf/Hattorf nun im Viertelfinale des Bezirkspokal. Ausgetragen wird dieses vermutlich am 3.10.2018, genaueres folgt natürlich noch.

Von: Mike Lüllemann (Betreuer FSG Eisdorf/Hattorf)

Die FSG startete druckvoll und hatte schon in der 4 Min. die Führung auf dem Schlappen. Christiane Rütters testet aber die Torfrau des TSV mit einem Schuss in die Arme. Die Gastgeberinnen, gegen die, die FSG lange nicht gespielt hatte sind durch ihre „aggressive“ Spielweise bekannt und stellten der Defensive der FSG schon in der Anfangsphase einige knifflige Aufgaben. Das Aggressiv bezieht sich nicht auf eine unfaire Spielweise sondern auf ein frühes draufgehen und sehr agiles pushen. Ein Comeback der besonderen Art gab Marina Rogge. Nach einer fast zwei jährigen Verletzungspause stand Sie heute wieder in der Startelf der FSG. Mit einem Schuss aus der Drehung brachte sie, Ihre FSG in der 10 Min. in Führung (0-1).
Gladebeck antwortet nur kurze Zeit später mit einem Angriff, der nur per Foul kurz vorm FSG Strafraum beendet werden konnte. Der nachfolgende Freistoß von Johanna Gießler fand den direkten Weg in die Maschen der FSG, 1-1 (16 Min.).
Der Ausgleich beflügelte die Damen des TSV sichtbar. Bis zur Pause brannte es im Strafraum der FSG das ein ums andere mal. Das die Gastgeberinnen bis zur Pause nicht in Führung gingen war schon verwunderlich.
Zur Pause war somit immer noch alles offen, wer hier eine Runde weiter kam.
Ein Offensivwechsel der FSG, brachte schon kurz nach Wiederanpfiff den gewünschten Erfolg. Bei einem schönen Spielzug über Jana Schirmer fand das Leder über Marina Rogge schließlich den Weg zu Nadine Neumann. Sie brachte die FSG in der 55 Min. erneut in Führung (1-2). Der TSV, frischer Bezirksligaaufsteiger warf noch einmal alles nach vorne. Da ihr Wechselkontingent ausgeschöpft war, mussten die Gastgeberinnen aufgrund einer Verletzung einigen Minuten in Unterzahl spielen. Auf Seiten der FSG brachte erneut eine Einwechselung den Erfolg mit sich. Eine Faustabwehr der Gladebecker Torfrau wurde von Laura Eicke, prompt zurück auf das Tor geköpft und brachte so den 1-3 Endstand.
Was noch in der ersten Halbzeit nach einem Spiel auf Augenhöhe aussah, war nach zirka 60 Min. das Spiel der FSG Eisdorf/Hattorf. Am Ende gewannen die schwarz-weißen durchaus verdient. Durchaus fair ging es ebenfalls zu, es gab nur einen gelben Karton zu sehen.
Am kommenden Samstag, den 18.8.18 beginnt dann der Punktspielbetrieb.
Zu Gast bei der FSG sind die Damen des STV Holzland. Gespielt wird aufgrund der Scharzfelder Sportwoche in Scharzfeld. Anpfiff ist um 16 Uhr, auf dem Sportplatz, Ellern 30.
Die beiden erfolgreichen Runden des Bezirkspokal und die sehr gute mannschaftliche Leistung lassen auf ein spannendes Spiel hoffen.

Für die FSG Eisdorf/Hattorf spielte: Lara Schirmer, Frederike Lawes, Farina Frisch, Janet Broihan, Karolin Heidelberg, Marina Rogge,Jana Schirmer, Christiane Rütters, Christina Lösch-Hölling, Alena Niebuhr, Josephine Hoffmann.
Einwechselung: Nadine Neumann, Vanessa Mönch, Laura Eicke Auf der Bank: Jennifer Thomas, Sina Reinhardt, Katrin Schulz An der Bande: Laura Anders
Trainer: Simon Lange
Betreuer: Mike Lüllemann

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema