04.05.2019

FC Eisdorf zieht nach Pokalfight ins Halbfinale ein

Krombacher Kreispokal für Teams der Kreisliga und 1. Kreisklasse: FC Eisdorf - Dransfelder SC 1:0 (1:0)

Sonnenschein und 20 Grad, Musikanlage auf voller Leistung, ein schöner grüner „Teppich“ und ein Pokalfight um den Halbfinaleinzug, was will man mehr am Tag der Arbeit?! Die äußeren Bedingungen waren perfekt für das Pokalspiel zwischen unserem FC Eisdorf und dem DSC Dransfeld.  Nach der bitteren Derby-Niederlage am vergangenen Sonntag hat sich der #FCE viel vorgenommen, um nicht nur den Fans, sondern auch sich selbst zu beweisen, dass man deutlich besser spielen kann als noch am Sonntag.

Spielbericht und Foto vom FC Eisdorf

Im Vergleich zum Sonntag kehrten Gropengießer, Schimmeyer, Wode und Bohnhorst zurück in den Kader und der FCE konnte so, mit einem 17-Mann starkem Aufgebot ins Spiel gehen.
Schon vor dem Spiel war beim FCE eine ganz andere Einstellung zu sehen. Man war zu 100% konzentriert und jeder Spieler wollte nur eins. Ins Halbfinale!!!

1. Halbzeit

Der #FCE fand gut ins Spiel und konnte dieses gegen den Tabellenführer aus der Kreisklasse Süd von Beginn an kontrollieren. Ein sicherer und übersichtlicher Spielaufbau, sowie viel Kommunikation, prägten das Spiel der Eisdorfer Mannschaft. Man versuchte nicht sofort mit langen Bällen aus der Abwehr heraus die Stürmer zu schicken, sondern eher mit guten und sicheren Passstafetten, sich nach vorne zu kombinieren. So hatten die Eisdorfer nach wenigen Minuten schon die ersten zwei kleineren Chancen, aber die Dransfelder Abwehrreihe stand bis Dato sehr solide! Die Dransfelder Offensive machte in der ersten halben Stunde nur wenig auf sich aufmerksam, da die Eisdorfer Abwehrkette um Ueberschär, Gropengießer und Pflugfelder fast jeden entscheidenden Pass abfangen konnte. Es dauerte daher noch ein paar Minuten mehr bis der DSC den ersten Torschuss abgab, welcher allerdings sicher vom Eisdorfer Keeper Conradpariert wurde. Der FCE versuchte in dieser Spielphase viel und spielte im Mittelfeld um Meinecke, Meißner, Hagenbruch, Riedel und Schimmeyer öfter einen schnelleren Ball, um dann auch das Sturmduo Pilz/Kriebel in Aktion zu setzen. Doch bis dahin gingen die Torabschlüsse noch nicht allzu gefährlich auf das Dransfelder Tor.


Aber auch der DSC kam nun zu Tormöglichkeiten! Ecke DSC.
Eisdorfer Keeper Conrad versuchte an den Ball zu gelangen und wurde durch das Getümmel im 5-Meterraum zu Boden geschubst. Die Eisdorfer Abwehr konnte den Ball zwar klären, allerdings nicht gut genug und der DSC Flügelspieler war direkt wieder auf Höhe der 16-Meterkante am Ball. Nach kurzem Blick schloss dieser mit einem satten und schönem Linksschuss ab. Der Ball zog sich immer länger auf den rechten Torpfosten und selbst der sich aufgerappelte Eisdorfer Keeper gelang mit einem Hechtsprung nicht mehr an den Ball. Doch der Ball zappelte nicht im Netz wie schon viele dachten, sondern klatschte mit vollem Saft gegen den Innenpfosten und dann links am Tor vorbei.
Puuuuh durchatmen FCE! (Es wäre wohl das Tor des Tages gewesen).


Keine 5 Minuten später. Der FCE wirkte ein wenig verunsichert, aber schaffte es trotzdem sich nach vorne hin durchzuspielen. So war es ein schöner durchgesteckter hoher Pass auf Stürmer Kriebel, der die Knolle Volley nahm und das Leder an den Querbalken setzte. Kurz danach ertönte zwar der Abseitspfiff, aber dennoch eine gute Offensivaktion. Es war in dieser Phase ein komplett offenes Spiel!


44min. Abstoß FCE. Der Ball wird im Mittelfeld wie so oft vom Kampfschwein Meißner unter Kontrolle gebracht. Mit 2,3 Pässen gelang man ins 3/3 des Feldes und mit einem Geistesblitz spielte Pilz den Ball an der Dransfelder Abwehr vorbei und schickte seinen geliebten Sturmpartner Kriebel. Dieser brauchte nur 2 Ballberührungen und lupfte den Ball um/über den herauseilenden DSC-Keeper vorbei und der Ball rollte zur viel umjubelten 1:0 Führung über die Torlinie!!!??


Mit der FCE Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause!

2. Halbzeit

Mit nun Wind und der Führung im Rücken, begann die 2.Hälfte.
Wie schon zu Beginn der 1.HZ konnte der FCE zuerst das Spiel kontrollieren.


In den nächsten Minuten wurde das Spiel dann wirklich zum Pokalfight, denn es wurde nicht nur vom FCE sondern auch vom DSC jeder Zweikampf angenommen! So kam es in der kommenden Spielzeit zwar nicht zu vielen Torabschlüssen, aber dafür umso mehr zu vielen kleineren Fouls und Spielunterbrechungen. Je länger das Spiel nun ging, desto mehr konnte man bei beiden Mannschaften spüren, dass die Kräfte nachließen und die Löcher auf dem Feld zu den jeweiligen Gegenspielern größer wurden. Die klimatischen Bedingungen spielten hierbei eine starke Rolle.


In den letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit hatten nun der DSC, aber auch der FCE mehrere Kontermöglichkeiten. Doch beide Offensivreihen schafften es einfach nicht das Spiel entweder für den FCE zu entscheiden oder den Ausgleich für den DSC zu erzielen. Mehrere Freistöße oder Flanken aus dem Halbfeld erreichten zwar die Stürmer des DSC´s, allerdings nicht das Eisdorfer Tor. Der DSC drängte nun mehr und mehr auf den Ausgleich, doch es fehlte an diesem Tag der wirklich letzte Wille…
Die größte Möglichkeit in der Schlussphase hatte dann aber doch nochmal der FCE. Nach schönem Pass von Meißner, sprintete Kriebel aufs Tor zu und wurde vom letzten Abwehrspieler des DSC´s im 16er von den Beinen geholt, doch der Elfmeterpfiff blieb fraglich fern. Abstoß war die Entscheidung des Schieds- und Linienrichters. Großes Fragezeichen auf Seiten des FCE´s.


Und dann war es doch endlich soweit und der Schiri pfiff das Spiel ab!
Der FC Eisdorf gewinnt gegen den DSC Dransfeld mit einem knappen, aber dann doch verdientem 1:0 Sieg und zieht somit ins Halbfinale des Krombacherpokals ein. Die Freude war riesig!!
Spieler, Trainerstab und Fans waren sichtlich erleichtert und freuten sich über diese tolle Tagesleistung!


Fazit: Mit einer tollen und engagierten Mannschaftsleistung feierte der FCE den Einzug ins Halbfinale. Es wurde alles gezeigt, was am letzten Sonntag gefehlt hatte. Mut, Kampf, Wille, Kommunikation und Motivation, waren stets in der Eisdorfer Mannschaft zu sehen. So wollen nicht nur der Trainer, sondern auch die Eisdorfer Fans die Spiele sehen!


Es spielten: Conrad, Pflugfelder, Ueberschär, Gropengießer, Meißner, Meinecke, Hagenbruch, Riedel, Schimmeyer, Pilz, Kriebel


Ein-Auswechslungen:


64 min. Bohnhorst für Riedel
69 min. Agsten für Pflugfelder
75 min. Fuchs für Gropengießer


Mit im Aufgebot: Wode, Ettig, Massari


Mit Abpfiff des Spiels wurde dann natürlich ordentlich und lange gefeiert. Mit einem selbst organisiertem Bierwagen, Grill, DJ mit Livesänger „Eros Ramazzotti“ ?? und Partyzelt, feierten Fans und Spieler das tolle Spiel bis tief in die Nacht. (Auf Bilder von der Feier wird dann aber doch lieber verzichtet??)
Hier nochmal ein großes Dankeschön an die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Badenhausen, für das gestellte Partyzelt, sowie den Sponsoren „Petra´s Partyservice“ und „Eisdorf Pizzeria Don Camillo (neu: Piccola Italia 2)“. Wie immer ist es schön, aus dem eigenen Dorf so eine Unterstützung für solch ein schönes Fest zu bekommen!


Doch nach dem Spiel und der Feier folgt die nächste Aufgabe! Am kommenden Sonntag empfangen wir den FC Merkur Hattorf 1920 e.V.. Auch dann wird es wieder ein schweres Spiel für unseren FCE. Wir hoffen auf die selbige Einstellung der Mannschaft und Unterstützung unserer Fans.


Bis dahin eine schöne Restwoche!!


#oléFCE
#noch2spielebiszumpott
#nurderfce
????????


Im Halbfinale empfängt der FC Eisdorf den SSV Neuhof.

Alles zum Pokalwettbewerb
Alles zum FC Eisdorf
Alles zum Dransfelder SC

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen