14.10.2019

Enttäuschendes Remis

Frauen Landesliga: SVG Göttingen – SV Wendessen 1:1 (0:1)

Der Oberliga-Absteiger SVG Göttingen kam am Sonntag-Morgen auf dem Kunstrasenplatz des Sandwegstadions gegen den Tabellenletzten SV Wendessen aus der Nähe von Wolfenbüttel nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Mit dem Punktgewinn klettert das schwarz-weiße Team zwar auf Platz fünf, Leistung und Ergebnis blieben jedoch hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Der Gast bleibt trotz des nicht erwarteten Punktes Schlusslicht der Landesliga Braunschweig. Dennoch dürfte der erste Auswärtspunkt die Stimmung beim Team von Trainer Marcel Döringe aufgeheitert haben. 

Der Gast setzte das erste Zeichen: Jessica Wolfram brachte ihr Team in der 26. Minute in Front. Der SVG Göttingen sollte trotz großer Einsatzbereitschaft bis zum Seitenwechsel kein Treffer gelingen. 


In der Pause stellte Sandra Hallmann um und schickte in einem Doppelwechsel Lea-Kristin Wiemers und Pia-Katharina Wahlers für Kim Leandra Schrader und Marie Nolte auf den Kunstrasen. Paula Lohmann war es, die in der 55. Minute den Ball im Tor von SV Wendessen unterbrachte. Weitere Chancen blieben - trotz klarer Überlegenheit in Halbzeit zwei - ungenutzt. Bei einem Treffer wurde irrtümlich - wie einige SVG-Zuschauer gesehen haben wollten - auf Abseits entschieden. Am Ende teilten sich die Teams die Punkte.

Mit beeindruckenden 18 Treffern stellt SVG Göttingen den besten Angriff der Frauen Landesliga, jedoch kam dieser gegen SV Wendessen nicht voll zum Zug. Ein Punkt reichte der SVG Göttingen, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun neun Punkten steht das Heimteam auf Platz fünf. 

Als Nächstes steht für SVG Göttingen eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:30 Uhr) geht es zum Tabellendritten VfB Fallersleben. Mit einem Sieg könnte die SVG am Gastgeber vorbeiziehen.

Weitere, spannende Daten zur Partie

Alles zur SVG Göttingen

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema