Wrestling in Göttingen

Einzigartige Symbiose von Sport und Show

14. Februar 2020, 14:06 Uhr

Eine bei den vergangenen Veranstaltungen fast restlos ausverkaufte Sporthalle am Waldweg zeigt, dass in Göttingen ein neuer Trend Fuß fasst. Immer mehr Menschen in der Universitätsstadt begeistern sich für Wrestling. Diese in den USA entstandene Sonderform des Ringkampfes verbindet Sport und Show auf eine besondere Art und Weise. Das Ziel ist nicht der Sieg, sondern, die Zuschauer bestmöglich zu unterhalten. Das scheint den Akteuren bei den vier Göttinger Veranstaltungen im Jahr zu gelingen. Die nächste Kampf-Nacht steigt am 14. März ab 19:00 Uhr.

Gewinn-Spiel

Wir verlosen für diese Veranstaltung einmal drei Karten im Abendkassen-Wert von insgesamt 30 Euro. Was ist zu tun? Sendet uns bis Freitag, den 21. Februar, eine WhatsApp-Nachricht oder SMS an den Gökick (0151 15 13 79 89) mit der Botschaft „Ich will zum Wrestling!“. Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner ausgelost, der rechtzeitig informiert wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wer sich nicht auf das Glück verlassen möchte: Karten gibt es im Vorverkauf im ASC-Clubhaus in der Danziger Straße 21 oder im Bodyshop XL im Posthof 4.


Sechs Matches werden in der Fight-Night stattfinden, die Wrestler werden im Lauf der Zeit vorgestellt. Aus dem Göttinger Raum treten an: Mr. Geil, Florian Adler und Friedrich Faust. Auch die BWA-„Rookies“ werden ihre Möglichkeiten erhalten, um auf sich aufmerksam zu machen. Getränke und Snacks sind wie immer vorhanden.


Über den Wrestlingsport in Südniedersachsen


Die Showkämpfer aus Göttingen heißen unter anderen „Der Schlachter“ oder „Mister Geil“. Sie sind im Verein Big Wrestling Action (BWA) organisiert. Dieser existiert bereits seit 2005 und kam ursprünglich aus dem Harz. Seit 2017 trainieren die schauspielenden Sportler in Göttingen unter dem Dach des ASC.
„Dabei liegt unser Hauptaugenmerk bei der Jugend. Dieser versuchen wir durch den Sport eine Alternative zu bieten und sie nicht nur von der Straße zu holen, sondern ihnen auch Tugenden wie Disziplin und Engagement näher zu bringen.“, wie der Verein auf seiner Facebook-Seite beschreibt.

Dort heißt es weiter:

Was ist Wrestling?

Der Wrestlingsport besteht aus zwei wichtigen Elementen: dem sportlichen und dem unterhaltenden Faktor. Kraft, Ausdauer und viel Disziplin bedarf es, wenn man das Wrestling erlernen will. Wrestling bietet eine unzählige Vielfalt an Techniken, Manövern und Würfen, ebenso gehört ein wenig schauspielerisches Talent dazu. Einen guten Einstieg für beides können wir, die BWA bieten. Wir distanzieren uns ausdrücklich von so genanntem und sehr gefährlichem "Backyard Wrestling"!! Jeder, der bei uns einmal Ringluft schnuppern möchte, ist herzlich willkommen und kann jederzeit zu einem kleinen Probetraining vorbeischauen! Des Weiteren sind wir ständig auf der Suche nach Personen die nicht IM sondern AM Ring beteiligt sein wollen. Kameramänner, Fotografen, DJ's sind stets zu gebrauchen, oder aber auch als Ringrichter kann man Teil der BWA werden, natürlich ehrenamtlich!

Das Miteinander:

Wir sind nicht nur als Verein eine Einheit, sondern auch privat. Das „FÜREINANDER DA SEIN“ wird bei uns groß geschrieben. Wir sind ein großer Freundeskreis, der auch gerne außerhalb der Trainings- und Veranstaltungsstunden etwas unternimmt. So gehören beispielsweise Filmabende oder Schwimmbadbesuche zur Routine.

Voraussetzung:

Für eine Mitgliedschaft in des BWA e.V. solltet ihr mindestens 14 Jahre alt sein, sofern ihr aktiv im Ring mitmischen wollt. Auftreten darf man bei uns erst ab 16 Jahren. Dies kommt daher, dass die Knochenstruktur bis zu diesem Alter noch nicht vollends gefestigt ist und so Spätfolgen aufgrund des Trainings auftreten können.
Kerngesund (es empfiehlt sich eine Tauglichkeitsbescheinigung des Arztes) und viel Motivation! Wrestling ist hart und verlangt euch alles ab!

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren