19.09.2019

Drei Kaplan-Tore

Kreisliga: SV Groß Ellershausen/Hetjershausen - Dransfelder SC 5:0 (1:0)

Torschütze zum 4:0: Vedat Kaplan (am Ball)

Der Bezirksliga-Absteiger SV Groß Ellershausen/Hetjershausen hat das Nachbarschafts-Derby am Mittwoch-Abend auf dem Sportplatz an der Schule in Groß Ellershausen gegen den Aufsteiger Dransfelder SC deutlich überlegen mit 5:0 (1:0) gewonnen. Durch diesen Erfolg im Nachholspiel des 7. Spieltages klettert das Team vom Trainerduo Matthias Knauf und Patrick Marquardt mit nunmehr elf Punkten auf Platz sechs, hat aber immer noch erst sechs Spiel absolviert und damit noch die Chance, noch weiter noch oben zu klettern. Der Dransfelder SC, ohne die beiden Mielenhausens Sebastian und Benjamin angetreten, bleibt mit sechs Punkten auf Platz vierzehn.

Die Hausherren begannen druckvoll, allerdings mit wenig Fortune im Abschluss. Viele Gelegenheiten wurden vergeben, das Tor vom Dransfelder Schlussmann Jonas Wolter stand unter Dauerbeschuss. Neuzugang Serhat Kaplan war es, der in der 15. Minute dann endlich den Torreigen eröffnete. Doch anstatt dadurch Sicherheit und Souveränität zu gewinnen, ging das muntere, aber erfolglose Scheibenschießen bis zum Halbzeitpfiff durch Schiedsrichterin Katharina Linke weiter. 


Bilder in der Gökick-Mediathek

Nach der Pause war es dann Mario Kovacevic, der mit einem satten Linksschuss in das lange Eck den Torreigen eröffnete (55.). Marcel Amelung gelang aus dem Gewühl heraus das 3:0 (62.). Vedat Kaplan vollendete einen schönen Angriff in der 71. Minute zum 4:0. Den dritten Treffer der Kaplan-Familie steuerte der eingewechselte Mehedin Kaplan in der 78. Minute bei. Auch im zweiten Abschnitt vergaben die Hausherren weitere Möglichkeiten, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Die größte Chance vergab der vom FC Grone zurück gekehrte Niklas Karkossa, der das leere Tor aus 16 Metern nicht traf. Am Ende stand ein deutlicher 5:0-Sieg für die SVGE zu Buche.


Das Knauf/Marquardt-Team bleibt mit dem dritten Saison-Sieg in der Spur. Lediglich zwei Remis und nur eine Niederlage vervollständigen die Bilanz für das Team aus dem Westen Göttingens. 

Der Dransfelder SC gab am Mittwoch eine wenig Zuversicht stiftenden Leistung ab. Mit sechs Punkten bleibt das Team von Spielertrainer Christopher Worbs auf dem 14. Tabellenplatz, der am Ende  der Saison dann den Abstieg bedeuten würde, wenn drei Teams aus der Bezirksliga in die Kreisliga kommen.

Bilder in der Gökick-Mediathek

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: