16.01.2018

Dortmund und Wolfsburg trennen sich torlos

Bundesliga: Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg, 0:0 (0:0)

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg mit 0:0. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich VfL Wolfsburg vom Favoriten, Borussia Dortmund. Das Hinspiel bei Wolfsburg hatte Dortmund schlussendlich mit 3:0 für sich entschieden.

Borussia Dortmund startete mit vier Veränderungen in die Partie: Piszczek, Isak, Sancho und Götze für Pulisic, Aubameyang, Guerreiro und Schmelzer. Auch Wolfsburg stellte um und begann mit Arnold, Tisserand, Brekalo und Uduokhai für Bruma, Gomez, Knoche und Gerhardt.

Mit der kurzfristigen Suspendierung von Pierre-Emerick Aubameyang fehlte Dortmund einer der torgefährlichsten Stürmer der letzten Jahre. Ob mit oder ohne den Gabuner waren die Borussen der klare Favorit in dieser Partie. Alle haben mit einer starken Reaktion nach der Winterpause gerechnet.

Ein Schuss von Aleksander Isak fand gegen Ende der ersten Halbzeit nicht seinen Weg ins Tor des VfL Wolfsburg (42.). Sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite gab es Gelegenheiten. Bei Dortmund vergaben Yarmolenko, Isak und Sancho, während bei Wolfsburg Origi und Didavi ihre Einschussmöglichkeiten ungenutzt verstreichen ließen. Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Ein Schuss aus dem Strafraum von Andrey Yarmolenko in der 48. Minute verfehlte sein Ziel. Origi, Steffen und William mühten sich auf Seiten des VfL Wolfsburg ebenso redlich, ihr Team in Führung zu bringen, wie Yarmolenko, Schürrle und Sancho beim BVB. Beiden Mannschaften gelang jedoch auch weiterhin kein Torerfolg. Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich Borussia Dortmund und Wolfsburg die Punkte teilten.

Trotz eines gewonnenen Punktes fällt Dortmund in der Tabelle auf Platz vier. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der Gastgeber deutlich. Insgesamt nur acht Zähler weist der BVB in diesem Ranking auf.

Der VfL Wolfsburg bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwölf. Der Gast wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Kommende Woche tritt Borussia Dortmund bei Hertha BSC an (Freitag, 20:30 Uhr), einen Tag später genießt Wolfsburg Heimrecht gegen Eintracht Frankfurt.

Interessante Links:

Alles zur Bundesliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe