01.04.2017

Die Bayern kommen nach Göttingen

Grones 2. Vorsitzender Lutz Renneberg holt den nächsten Kracher in die Region

Dann wohl voll: Jahnstadion Göttingen

Sensationell: Nach Borussia Dortmund, das im Sommer des Jahres 2005 ein Trainingslager in Göttingen absolvierte, hat Lutz Renneberg, der über hervorragende Kontakte in der Fußballszene verfügt, für den Sommer 2017 den nächsten Kracher nach Göttingen geholt. Kein Geringerer als der designierte Deutsche Meister FC Bayern München wird sich für eine Woche lang in Göttingen auf die kommenden Saison vorbereiten – vielleicht ja als Champions-League-Sieger. Vom 1. bis 8. Juli wird das Team von Trainer Carlo Ancelotti im Hotel Freizeit In Quartier beziehen. „Als Bonbon für meinen FC Grone wird es ein Spiel gegen das Team von Trainer Jelle Brinkwerth geben!“, verrät der rührige Sportfunktionär am Rande des Landesliga-Derbys am Freitag-Abend gegenüber dem Gökick.

Ob das Spiel auf dem Sportplatz in Grone stattfinden wird, oder ob der FC aufgrund des zu erwartenden Zuschauerandrangs in das Jahnstadion ausweichen wird, stehe indes noch nicht fest. Nächtigen werden Franck Ribéry und seine Mannschaftskameraden im Hotel Freizeit In. Olaf Feuerstein, Besitzer des bekannten Göttinger Hauses freut sich auf die Bayern. „Wir werden den Süddeutschen ein würdiger Gastgeber sein!“, ist er sich sicher. Das Training der Bayern findet natürlich im Jahnstadion statt. „Wir haben die Rasen-Plätze im Sportpark also nicht umsonst vom regionalen Fußball etwas ferngehalten.“, ist auch Alexander Frey vom Sportstättenbetreiber GöSF sehr erfreut über die Entwicklung. Es soll, wie er berichtet, mehrere öffentliche Trainingseinheiten geben. „Natürlich müssen wir auch gewährleisten, dass die Bayern in Ruhe und unbelästigt von den zahlreichen Fans trainieren können. Aber die Gespräche mit den Verantwortlichen waren hervorragend.“, so Marlies Buth, bei der GöSF für die Sportstättenplanung verantwortlich. Viel Arbeit wird natürlich auf den Sicherheitsdienst zukommen. „Wir sind bereit!“, ist sich Heiko S. Keilholz von der Sicherheitsfirma HKS sicher, den Schutz der Bayern-Stars gewährleisten zu können. Zu einer Pressekonferenz zu den Einzelheiten und der zeitlichen Planung des Trainingslagers des FC Bayern in der Universitätsstadt wird demnächst geladen.


Die meisten unserer Leser hatten es natürlich sofort gemerkt: Bei unserem Artikel handelte es sich um einen kleinen Aprilscherz. Die gesamte Geschichte ist frei erfunden. Wir bedanken uns bei allen Lesern und den zahlreichen Kommentaren in den sozialen Netzwerken. Bei denen, die darauf hereingefallen sind, bitten wir um Verzeihung, ebenso bei den Personen, die wir in der Geschichte erwähnten. Weiterhin viel Vergnügen mit dem Gökick.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren