24.04.2018

Der nächste Schritt in Richtung Bezirksliga

Kreisliga: SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SV Scharzfeld 5:1 (4:0)

Doppelpacker: Marco Dannheim

Mit einer 1:5-Niederlage im Gepäck ging es für den abstiegsbedrohten SV Scharzfeld vom Auswärtsmatch beim Spitzenreiter SV Groß Ellershausen/Hetjershausen in Richtung Heimat. Scharzfeld war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel beim Gast hatte Groß Ellershausen bereits mit 3:1 gewonnen. Mit dem Sieg ist das Team von Trainer Andreas Riedel einen weiteren Schritt in Richtung Bezirksliga gegangen. Noch maximal 20 Punkte, je nachdem wie viel Punkte der FC Höherberg noch erringen wird, sind nötig, um die Meisterschaft feiern zu können. Langsam sollte sich Betreuer Heiko Bülow nach Sekt-Angeboten umsehen und die Meister-T-Shirts planen!

Für den Gast aus Scharzfeld hingegen wird es langsam eng. Acht Punkte beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer.

Der Tabellenprimus tauschte diesmal drei Spieler in der Startaufstellung. Für Jan Theune, Wiedemann und Beier standen heute Albrecht, Tim Theune und Reents auf dem Platz. Scharzfeld war offensichtlich ohne Ersatzspieler angereist. Das Harzer Team leidet derzeit unter Personalproblemen.

Nichts mehr verpassen mit dem kostenlosen WhatsApp-Nachrichtendienst!
Das Riedel-Team legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Rene Reents aufhorchen (4./15.). Das Team aus dem Westen Göttingens baute die Führung aus, indem Marco Dannheim zwei Treffer nachlegte (23./31.). Der SV Scharzfeld ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. In der 64. Minute wechselte Groß Ellershausen Michael Frieser für Claudio Crapanzano ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Felix Saar erzielte in der 69. Minute den Ehrentreffer für Scharzfeld. Ab der 76. Minute bereicherte der für Reents eingewechselte Amir Khan die SVGE im Vorwärtsgang. Den Vorsprung der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen ließ Tim Theune in der 85. Minute anwachsen. Letztlich feierte die Riedel-Elf gegen den SV Scharzfeld nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Groß Ellershausen ist die funktionierende Defensive, die erst 21 Gegentreffer hinnehmen musste. Die SVGE macht es sich auf den Aufstiegsrängen gemütlich. Die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 18 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und eine Niederlage dazu. Das Team von Trainer Andreas Riedel zieht einsam seine Kreise an der Spitze der Liga. 

In der Defensive drückt der Schuh bei Scharzfeld, was in den 54 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Die Abstiegssorgen des SV Scharzfeld sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Das Hahn-Team musste sich nun schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Scharzfeld insgesamt auch nur vier Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich problematisch.

Die SVGE hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Bereits am Mittwoch geht es zum Nachbarschaftsduell zum Tabellenletzten DSC Dransfeld. Für Scharzfeld geht es am kommenden Sonntag im Abstiegsgipfel beim Nikolausberger SC weiter.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: