19.09.2019

Bittere Lehrstunde erteilt

2. Kreisklasse Süd: SG Werratal II - 1. FC Gimte 0:5 (0:2)

Der 1. FC Gimte erzielt einen 5:0 (2:0) Auswärtssieg im Nachbarschaftsduell mit SG Werratal und erteilt der zweiten Mannschaft der SGW eine bittere Lehrstunde. Schon früh war klar, welche Mannschaft mit dem größeren Willen zum Sieg nach Oberode gereist war. Von Beginn an presste das offensiv eingestellte Team von Roman Sommer und Oliver König hoch und ließ den Gastgebern, die sich, wie schon in der letzten Begegnung, mit Spielern aus der Bezirksligamannschaft verstärkt hatten, kaum Möglichkeiten zur Entfaltung. Adrian Griesam (7'), der auf dem rechten Flügel agierte, erzielte den frühen Führungstreffer. 

Spielbericht vom 1. FC Gimte

Der 1. FC Gimte war in Top-Besetzung an den Lampfert gekommen. Mit Patrick Kroker und Julian Minde im Sturm sowie Tjard von der Ehe und Adrian Griesam auf den Flügeln wurde es oft brandgefährlich. Zudem rückten Sascha Hoege und Pascal Sommer zurück in die Startelf. In der ersten Halbzeit hielten die Gastgeber noch mit, die ebenfalls einige gefährliche Situationen kreierten. Dabei wurde auch Nils Grünewald ein paar Mal gefordert, der unter anderem eine Fallrückzieher-Chance von Aron Yohannes Mebratom sehenswert parierte. Nachdem Tjard von der Ehe und Adrian Griesam beide mit guten Möglichkeiten am Torwart gescheitert waren traf der ehemalige Werrataler Julian Minde (37') aus kurzer Distanz zur 2:0-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit wurde der 1. FC Gimte noch dominanter, und knüpfte an der Leistung aus der ersten Hälfte an. Als Adrian Griesam sich im Strafraum bis zur Grundlinie durchsetzte und den Ball scharf vors Tor brachte, schob Julian Minde (61') am zweiten Pfosten zum 3:0 ein. Nach dem Doppelpack von Minde war zu erkennen, dass die Gastgeber nicht mehr viel entgegen zu setzen hatten. Dazu kam in der 67. Minute auch noch eine rote Karte für Muhammed Özcelik, der sich zu einem Frustfoul hinreißen ließ. In der 71. Minute war es Tjard von der Ehe, der eine Flanke vom eingewechselten Andre Schröder per Kopfball-Heber ins Tor beförderte. Da sehr schlecht zu erkennen war, ob der Ball vor oder hinter der Querlatte runter kam, war von der Ehe kurzzeitig der einzige Spieler der jubelte. Erst als der Torwart den Ball aus dem Tor holte und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, kamen die Mitspieler dazu und die Gästefans applaudierten. Das 5:0 erzielte Patrick Kroker (78') kurz vor seiner Auswechslung mit einem Traumtor. Aus gut 20 Metern setzte er den Ball nahezu unbedrängt mit einem gut platzierten Schuss in den rechten Winkel.
Das 5:0 bedeutet für den 1. FC Gimte am Ende den höchsten Sieg im Kalenderjahr und bringt die Erkenntnis, dass man mit der richtigen Einstellung auch auf Top-Niveau spielen kann. Mit FC Lindenberg Adelebsen trifft die Mannschaft am Sonntag auf einen direkten Verfolger im Meisterschaftsrennen.

Alles zur 2. Kreisklasse Süd

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: