07.05.2019

Ausgleich in der Nachspielzeit

Kreisliga: SSV Neuhof - SV Germania Breitenberg 1:1 (1:0)

Der SSV Neuhof hat den Abstiegskampf in der Kreisliga angenommen. Gegen den Tabellendritten aus Breitenberg konnte das Lakemannteam ein 1:1 (1:0) erkämpfen. Dabei zeigten die Gäste aus Breitenberg eine technisch und spielerisch starke Leistung. Sie erzielten eine klare Feldüberlegenheit. Etliche Torchancen waren die Folge. Doch zunächst sprang für sie nichts Zählbares heraus. Da diesmal SSV-Torjäger „Momo“ ersetzt werden musste (5. Gelbe Karte), war Trainer Lakemann wieder einmal gezwungen, sich etwas einfallen zu lassen. Mit „Kai Bokelmann“ (machte ein ganz starkes Spiel) stabilisierte er die Abwehr. „Petti“ störte mit Erfolg die Kreise des gefährlichen Gästespielers „Vogt“ und vorne sollten es „Gerrit“ und „Bryan“ richten. 

Spielbericht des SSV Neuhof

Mit dieser Taktik wehrte sich das gesamte SSV-Team, mit tollem Kampfgeist und einer aufopferungsvollen Laufleistung, gegen die spielerische Überlegenheit der Gäste. Ein überragend haltender SSV-Torwart „Florian Paschold“ hatte einen großen Anteil am Punktgewinn.

Das Spiel begann verheißungsvoll für Neuhof. Nach einer Balleroberung konnte „Bryan“ schon in der 8. Spielminute die Führung für seine Farben erzielen, was dem Spiel des SSV natürlich entgegen kam. Danach wehrte sich das Team des SSV Neuhof, wie schon erwähnt, bis zur 92. Minute erfolgreich gegen den Ausgleich. Dann lenkte „Marvin“ eine flache Eingabe, unglücklich, ins eigene Tor.
Nach dem Spiel gab es zwei Sichtweisen:
1. Breitenberg war enttäuscht, trotz großer Überlegenheit und guter Torchancen nur 1:1 gespielt zu haben.
2. Neuhof war enttäuscht, dass man in der Nachspielzeit noch den Ausgleich schlucken mußte. Das wäre ein Befreiungsschlag gewesen.
Spielverlauf:

Von Beginn der Begegnung an übernimmt Breitenberg das Spielgeschehen. In den ersten 5 Minuten gibt es 3 Torchancen für die Gäste. Zunächst bekommt „Petti“ bei einem Schuß aus 7 Metern gerade noch den Fuß dazwischen. Anschließend geht ein Kopfball, nach einem Freistoß, knapp übers SSV-Tor und in der 5. Minute reagiert „Flori“ bei einem Schuß aus halblinker Position, 7 Meter Torentfernung, blitzschnell. Dann die 8. Spielminute. „Bryan“
erobert 30 Meter vor des Gegners Tor den Ball. Er geht auf und davon und erzielt aus 10 Meter Torentfernung den Führungstreffer zum 1:0 für sein Team. Es folgen „gute“ 15 Minuten für die Gastgeber. Nach 2 Ecken für Neuhof, die nichts einbringen, ist es wieder „Bryan“, der den Ball erobert. Er schießt aus 6 Metern aufs kurze Eck. Der Torwart der Gäste hält. In der 24. Min. wieder eine Unachtsamkeit bei Breitenberg. „Gerrit“ erkämpft sich den Ball. Aus 16 Metern, halblinke Position, schießt er knapp am Tor vorbei. In der 27. Min. kommt Breitenberg über die rechte Seite. Die gefährliche, flache Eingabe fischt „Flori“ sicher. Drei Minuten später schießen die Gäste aus 8 Metern, Mittelstürmerposition, knapp am Tor vorbei. In der 31. Min. verschätzt sich der Torwart der Gäste bei einer Ecke. Doch Freund und Feind verpassen den Ball. Wieder 3 Minuten später muß „Flori“ einen gefährlichen Flachschuß aus der Ecke fischen. In der 42. Min. gibt es Freistoß für Breitenberg, 20 Meter Torentfernung. Aus halbrechter Position wird der Freistoß nach innen in den Strafraum gebracht. Der Kopfball eines Gästespielers geht am Tor vorbei. Dann ist die temporeich und mit viel Einsatz geführte 1. Halbzeit vorbei.

In der 2. Halbzeit erhöht Breitenberg nochmal den Druck. Bis zur 67. Min. nur Tormöglichkeiten für die Gäste. In der 46. Min. entschärft „Flori“ einen Freistoß, der genau in den Winkel gepasst hätte. „Superparade“! Er prallt dabei gegen den Pfosten. Kann aber weiter machen. Auch in der 53. und 55. Min. hält „Flori“, mit Paraden gegen Schüsse aus kurzer Distanz, die „0“. In der 67. Min. versucht es „Gerrit“. Er geht in den Strafraum der Gäste, bleibt aber in der vielbeinigen Abwehr hängen. In der 75- Min. geht ein Kopfball der Breitenberger knapp übers Tor. In der 85. Min. wehrt Neuhof einen Eckball ab. Der gefährliche Nachschuß bleibt in der aufmerksamen SSV-Abwehr hängen. Dann die 2. Min. der Nachspielzeit. Breitenberg dringt über die rechte Seite in den Strafraum ein. Die flache Eingabe wird von „Marvin“, unglücklich, ins eigene Tor gelenkt. Das ist der Ausgleich zum 1:1 und gleichzeitig das Endergebnis der kampfbetonten, aber ausgesprochen fairen Begegnung.

Für den SSV Neuhof spielten:
Fl. Paschold, R. Peterschick (71. J. Grossmann), T.Ekici, Br. Finke, J. Schlichting M.Köhler, K.Bokelmann, G. Leckel (89. Th. Seeber), P. Neulen, J. Großstück (83. D. Lakemann), M.Floß
Auswechselspieler: Th.Seeber, J.Grossmann, P.-J. Leinhoß, D. Lakemann

Vorschau:

Am kommenden Sonntag muss der SSV Neuhof in Seulingen gegen die Reserve des
TSV Landolfshausen/Seulingen antreten. Die Mannschaft aus Landolfshausen und Seulingen spielt eine ganz starke Rückrunde und ist mit 36 Punkten schon auf Platz „6“ angekommen. Die letzten 3 Siege gegen Tabellenführer Werratal, den Tabellendritten SV Germania Breitenberg und den TSV Groß Schneen sprechen für sich. Die Reserve des Landesligisten ist spielstark und schwer auszurechnen.Das Lakemannteam aus Neuhof wird trotzdem versuchen, auch in diesem Spiel zu punkten, um sich weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: