Frauen-Bezirksliga

Aufsteiger siegt auch am Sandweg

24. Oktober 2022, 23:07 Uhr

Der Aufsteiger zur Frauen-Bezirksliga, die SG Wulften/Lindau/Hattorf, feierte am vergangenen Samstag seinen vierten Sieg in der neuen Spielklasse in Folge. Nach nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen ist das Team von Trainer Daniel Völker damit die "Mannschaft der Stunde" in der Spielklasse. Bei der zweiten Mannschaft der SVG Göttingen siegte die Spielgemeinschaft vom Harzrand mit 4:2 (2:1). Mit nunmehr 13 Punkten aus acht Spielen belegt die SG den vierten Tabellenplatz. Die SVG II hingegen bleibt mit fünf Punkten aus sieben Spielen Zehnter der Tabelle der Frauen-Bezirksliga.

Die Göttingerinnen, die bisher erst einen Saisonsieg aufweisen konnten, gingen überraschend nach acht Minuten mit 1:0 durch Hannah Kristin Baete in Führung. Josephine Hoffmann gelang nach 23 Minuten der Ausgleich. Nur drei Minuten später brachte Alina Brodhun die Gäste erstmals in Führung. Mit dem knappen 2:1-Vorsprung für die SG Wulften/Lindau/Hattorf ging es in die Halbzeitpause.


Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine flotte Partie mit leichten Vorteilen für die Gäste. Diese brauchten aber lange Zeit, um daraus Kapital zu schlagen. Christiane Rütters gelang das schließlich nach einem Sololauf mit einem gekonnten Schlenzer in die lange Ecke (Video) in der 63. Minute. Nur eine Minuten später brachte Anna Kreykenbohm die Hausherrinnen mit ihrem Treffer zum 2:3 aus Sicht der SVG wieder heran. Die Gäste spielten anschließend die Führung nach Hause. Dennoch lag immer Spannung in der Luft. Erst in der Schlussminute traf Christiane Rütters mit einem direkten Freistoß zum 4:2 und damit zur endgültigen Entscheidung (Video). Unmittelbar danach beendete Hugo Rank die Partie. Der Sieg der Gäste ging in Ordnung, weil die SG das besser Team war.

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Für  die SVG Göttingen II geht es am kommenden Sonntag weiter. Das Team von Trainer Tobias von Werder reist zum Tabellen-Sechsten FC Westharz.
Die SG Wulften/Lindau/Hattorf empfängt bereits am Samstag auf dem Sportplatz in Hattorf den Tabellenzweiten TSV Gladebeck. 

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema