Oberliga

Als Niederlage empfundenes Remis gegen den MTV Gifhorn

23. August 2021, 17:30 Uhr

Die SVG Göttingen ist im ersten Heimspiel der noch jungen Oberliga-Saison nicht über ein 1:1-Remis gegen den zuvor punkt- und torlosen MTV Gifhorn hinaus gekommen. Für viele der Anhänger und wohl auch für die meisten Spieler des Göttinger Vereins fühlte sich das Remis aufgrund der vielen, vergebenen Chancen und der fußballerischen Überlegenheit wie eine Niederlage an. "Wenn es optimal gelaufen wäre, hätten wir jetzt neun Punkte. Aber nun stehen wir mit zwei Punkte da. Wir müssen mit einem drei oder vier zu null in die Halbzeit gehen. Auch am Ende der Partie hatten wir noch vier klare Möglichkeiten. Er hat heute gehalten, wie ein Teufel.", so der Göttinger Trainer zum Spiel und zur Leistung des Gäste-Keepers Tobias Krull.

Bereits nach sieben Minuten hätten die Hausherren in Führung gehen müssen, doch Justin Taubert scheiterte an Tobias Krull - es sollte nicht dessen letzte Heldentat sein. Doch nach 21 Minuten war auch er machtlos. Ein langer Ball wurde von der Abwehrkette der Gäste unterschätzt, Justin Taubert war der Nutznießer. Er vollendete frei vor Krull. Doch weitere Chancen für Ali Ismail (40.) und die Doppelchance in der 41. Minute für Andre Weide per Kopf und Ali Ismail mit dem Fuß konnte der Gifhorner Fänger vereiteln. Mit der knappen und für die Gäste schmeichelhaften 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

In den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich das mutige Angriffsspiel der ersten Halbzeit nicht fort. Stattdessen lud das Team den Gast zum Ausgleich ein, der in der 63. Minute nach einem Eckball und Rettungstat von Omar Younes im Tor der SVG durch Niklas Pieper per Abstauber auch fiel (Video). Anschließend rannte die SVG gegen das Tor der Gäste an, doch sämtliche, teilweise hochkarätige Chancen durch Andre Weide und den eingewechselten Kevin Hühold sowie Julian Kratzert wehrte der Teufel im Tor der Gäste ab. Somit blieb es nach 90 unterhaltsamen Minuten bei der Punkteteilung - für die SVG eine gefühlte Niederlage.



Die SVG ist mit zwei Punkten aus drei Spielen aktuell Achter. Der MTV ist mit nur einem Punkt Neunter. Letzter der Oberliga ist aktuell Eintracht Northeim punkt- und torlos.

Am kommenden Sonntag reist die SVG zum 1. FC Germania Egestor-Langreder.

Kommentieren
Vermarktung: