26.03.2018

Acosta hält die Null fest

Landesliga Braunschweig: SC Hainberg – BSC Acosta 0:1 (0:1)

Hainberg-Trainer Dennis Erkner hatte gewarnt und er sollte recht behalten: Der BSC Acosta kam am Sonntag auf dem kleinen Kunstrasenplatz im Jahnsportpark zu einem 1:0-Erfolg gegen den SC Hainberg. Hängende Köpfe beim Platzherren des SC Hainberg, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Das Hinspiel bei Acosta hatte das Hainberg schlussendlich mit 3:2 für sich entschieden. Diesmal drehte der Gast den Spieß um, auch, wenn der Sieg am Ende sehr glücklich war.

Die Formation des letzten Spiels stellte der Gastgeber diesmal auf drei Positionen um. Für Broscheit, Pampe und Ziegner spielten Kern, Doll und Kaufmann. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte René Illner den Aufsteiger, als er das Führungstor für BSC Acosta erzielte (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der 73. Minute wurde Jasper Krone für André Kaufmann eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Am Ende hieß es für Acosta: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg beim Hainberg, obwohl Niklas Pfitzner noch den Pfosten getroffen hatte (64.).


Nichts mehr verpassen mit dem kostenlosen WhatsApp-Nachrichtendienst!

Trotz der Niederlage fällt der SC Hainberg in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz fünf. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte das Zietenterrassen-Team deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weist Blau-Weiß in diesem Ranking auf. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Hainbergs. Insgesamt erst 15-mal gelang es dem Gegner, den SC Hainberg zu überlisten. Die kämpferische Leistung stimmte auch diesmal, die Ankündigung seiner Demission durch Trainer Erkner hatte keine sichtbaren Auswirkungen auf die Moral seiner Mannschaft.

Im Tableau hat der Sieg von BSC Acosta keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz elf. In den letzten fünf Spielen war für den Gast noch Luft nach oben. Fünf von 15 möglichen Zählern sammelte Acosta ein. Dennoch konnte Acosta den Abstand zu den beiden gefährdeten Teams unserer Region (Grone und SCW) ausbauen bzw. halten.


Nächster Prüfstein für das Hainberg ist auf heimischer Anlage der Goslarer SC 08 (Samstag, 17:00 Uhr). Am Ostermontag reist BSC Acosta zur nächsten Partie zu TSV Hillerse.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema