Testspiel-Bericht

Holtensen siegt deutlich auch dank gut „aufgelegten“ Sebastian Lorenz

03. August 2022, 13:31 Uhr

Ein gebrauchter Abend für die Kicker der Reserve des SSV Nörten Hardenberg und eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung des TSV sorgten für den Kantersieg der Holtenser in ihrem letzten Vorbereitungsspiel. Beide Mannschaften vermissten noch Spieler in ihren Reihen und hatten den ein oder anderen Urlaubsrückkehrer in der Startelf.

In den ersten 10 Minuten war das auch deutlich sichtbar. Nur wenig konstruktives gelang beiden Teams. Erste größere Gelegenheit hatte Kapitän Tobias Lüther. Sein Schuss, setzte tückisch auf vor der Linie, wurde jedoch klasse pariert von Gästefänger Manuel Pfeufer und zur Ecke geklärt.


Die anschließende Ecke sorgte dann auch direkt zum 1:0. Scharf getreten von Gerliz konnte Lorenz gekonnt einnicken (14.). Die Dose war geöffnet. Holtensen war jetzt im Spiel und forderte dem SSV einiges ab. Vor allem Gästekeeper Pfeufer wurde mehrfach getestet und hielt einige Geschosse von Jerzynski, Gerliz, Lüther und Dölle.

Nach der Trinkpause wurde Holtensen noch griffiger und präziser. Nach Ballgewinn von Lorenz stand Tobias Lüther goldrichtig und schloss aus 14m mit links ins lange Eck zum 2:0 ab ( 30.). Nur einen Angriff später wurde Herrmann über die außen geschickt. Seine scharfe Hereingabe veredelte sein Gegenüber Steffen Kirstan zum 3:0. Aus kurze Distanz bugsierte er die tolle Hereingabe in die Maschen( 35.). Auch das 4:0 folgte prompt. Nach Ballgewinn von Dölle und schnellen Doppelpass mit Lorenz konnte Dölle Keeper Pfeufer umkurven und zum 4:0 einschieben(40.).

Der SSV kam im Durchgang eins nur zu wenig Gelegenheiten. Dennoch musste Heim-Keeper Drescher nach einer der weniger Unachtsamkeiten der Holtenser Defensive im eins gegen eins gegen Voltmann klären. Das hätte der Anschlusstreffer vor dem Seitenwechsel sein können.

Nach dem Wechsel brauchte der TSV wieder ein wenig Anlauf bis die Tormaschine wieder ansprang. So war es Lüther der wieder von Lorenz bedient wurde und in der 57 Minute auf 5:0 stellte. Auch das 6:0 entsprang dem Tandem Lorenz, Lüther. Nach schönen Flankenball von Jerzysnki legte Lorenz zurück auf die 16er Kante zu Lüther. Dieser marschierte den 16er hoch, wackelte 3-4 Spieler ab und schloss unhaltbar für Pfeufer zum 6:0 ab (62.).

Die Moral des SSV war nun gebrochen. Es kam nichts mehr zusammen. Dinge die sonst selbstverständlich sind funktionierten nicht mehr an diesem Abend. Die Defensive mit den Neuzugängen Markus Enge, Maximilian Kazmierczak, Steven Herrmann und Wladimir Honstein standen tadellos und ließen Drescher einen ruhigen Abend verbringen.

Holtensens offensivdrang blieb ungebrochen. Immer wieder war Gerliz Dreh- und Angelpunkt in der Zentrale doch Pfeufer ist Mann von Fach und entschärfte noch so einiges.

Pech hatte der Fänger beim Elfmeter in der 88 Minute. Nach dem Lorenz von seinen Vorderleuten von den Beinen geholt wurde war er im eins gegen eins gegen Jerzynski in der richtigen Ecke. Doch der kräftig getretene Elfer konnte er nur in die eigenen Maschen klären.

Kurz darauf verabschiedete sich noch Max Zerbe mit seinem Treffer zum 8:0 in seinen langen Hochzeitsurlaub. Nach Ballgewinn in der Zentrale steckte Jerzynski auf Zerbe durch. Dieser behielt die Nerven gegen Pfeufer und vollendete in Mittelstürmer-Manier gekonnt flach ins Eck ab (90.).

Trotz der Deutlichkeit blieb das Spiel fair. Es mussten keine gelben Karten gezeigt werden und auch Schiri Markus Meyer konnte das Spiel souverän leiten.

Am Sonntag den 07.08.2022 15 Uhr kommen die Sportfreunde von Bonaforther SV in den Göttinger Norden nach Holtensen. Das erste Punktspiel der neuen, hoffentlich coronafreien Saison steht auf dem Plan. Bereits am 10.08.22 reisen die Holtenser zum VFB Sattenhausen zum 2ten Ligaspiel der Saison.

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Geschrieben; Manuel Dölle, TSV Holtensen 02.08.2022

Alle Testspiele der Region
Alle Wechsel der Region

Kommentieren
Vermarktung: