08.04.2019

6:1-Heimsieg gegen offensivstarken Gegner

2. Kreisklasse Nord: SG Herberhausen/Roringen - FC Westharz 6:1 (2:0)

Das war eine Wiedergutmachung von höchster Finesse, die die SG nach dem Unentschieden im schwierigen Spiel gegen die Zweite von Bilshausen zeigte. Zu Gast war der FC Westharz - sehr früh angereist, inklusive Platzbegehung und höchst entschlossen wirkend uns an diesem sonnigen Sonntagnachmittag ärgern zu wollen. Es folgte ein Spiel auf gut gefülltem Herberhäuser Schlachthof, welches im Vergleich zu den letzten beiden sehr kurzweilig eine Aktion an die nächste reihte. Zwar führte die SG zur Halbzeit mit 2:0, über Langeweile hätte sich die Defensive aber nicht beklagen können. 

Von Max Bolesta (SG Herberhausen/Roringen)

Hin und wieder gelang es den Gästen, das neuformierte und doch altbekannte Innenverteidiger-Pärchen Wehe/Kirstan schwindelig zu spielen und Bolesta zu beschäftigen. Bis auf wenige individuelle Fehler, in denen der FC hätte Anschluss gewinnen können, war das Spiel der SG durchweg von Kontrolle geprägt. In der Offensive boten sich Räume an, die das Herberhäuser Angriffsquartett um Witting und Peters zu nutzen wussten.


Dieses Spiel endet mit einem aus Sicht des Pressewartes unnötigen Gegentor, das mit einem Augenzwinkern betrachtet wohl ein obligatorisches Phänomen der SG-Spielkultur zu sein scheint. Auch hier geloben wir Besserung und wünschen allen Fans und Lesern einen guten Start in diese Woche.

Nächster Gegner am kommenden Sonntag: SC HarzTor II

Die Tore:
1:0 Peters
2:0 Witting
3:0 Witting
4:0 Bleyer
5:0 Bleyer
6:1 Präkelt

Tor-Videos der Partie

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren