15.10.2019

10 Tore in einem verrückten Derby

Kreisliga: SV Eintracht Hahle - TSV Landolfshausen/Seulingen II 5:5 (4:2)

Die knapp 170 Zuschauer in Obernfeld sahen am vergangenen Sonntag ein Derby zwischen SV Eintracht Hahle und der Landesligareserve des TSV Landolshausen/Seulingen, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Eintracht Hahle musste kurzfristig auf den spielenden Co-Trainer Christian Gasau (Fußverletzung) sowie Defensivspezialist Max Müller verzichten (Grippe). Die hochmotivierten Gäste (zuletzt 10 Punkte aus 4 Spielen) erwischten einen Blitzstart und erzielten bereits nach drei Minuten die frühe Führung. Hahle schüttelte sich jedoch nur kurz und eine Minute später stand es 1:1 Unentschieden.

Bericht vom SV Eintracht Hahle

Die erneute Führung der Gäste münzte Goalgetter Raphael Kopp und Antonio Wüstefeld noch vor der Pause in eine scheinbar beruhigende 4:2 Führung um.


Am Ende der Begegnung stand ein insgesamt gesehen leistungsgerechtes 5:5 zu Buche. Die Spielanteile wogten hierbei immer wieder hin und her. Torschützen auf Seiten der Gastgeber waren Julius Wüstefeld, Raphael Kopp (3) und Antonio Wüstefeld. Bei den Gästen aus Landolfshausen/Seulingen konnten sich David Steinhauer (2), Niklas Gatzemeier, Christoph Zapfe und Michel Münter in die Torschützenliste eintragen. Stürmer Julius Wüstefeld zog sich in der 58. Minute einen Muskelfaserriss zu und wird Hahle voraussichtlich für die gesamte Hinrunde fehlen.

Stimmen zum Spiel aus Obernfeld

Christian Gasau (Co-Trainer): "Ein verrücktes Spiel! Wir haben Moral gezeigt, den Sieg am Ende jedoch unnötig verspielt."

Alles zur Kreisliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: