16.04.2019

Holtensen seit sechs Spielen ohne Pleite – Krise des VFB Sattenhausen geht weiter

1. Kreisklasse Süd: TSV Holtensen – VFB Sattenhausen 3:1 (1:1)

Gut drauf: Der TSV Holtensen

Nichts zu holen gab es für den VFB Sattenhausen beim TSV Holtensen. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 3:1. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der TSV Holtensen enttäuschte die Erwartungen nicht. Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der VFB Sattenhausen am Ende mit 3:2 gewonnen hatte. Mit dem Sieg in der Tasche kletterte das Team vom Trainerduo Jan Lohmann und Manuel Dölle auf den zweiten Tabellenplatz, vorbei am spielfreien FC Niemetal.

Der TSV Holtensen hatte das Spiel in der ersten Halbzeit gut im Griff. Doch auf Seiten der Gäste gibt es einen Könner: Spielertrainer Alexander Hafner versenkte die Kugel per Kopf zum 1:0 (20.). Doch der Favorit schlug auf eigenem Platz zurück: Amir Reza Qoraishi nutzte die Chance für den TSV Holtensen und beförderte in der 38. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. 


Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief der TSV sehr gut an und belohnte sich mit einem Doppelpack: Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Tobias Lüther schnürte einen Doppelpack (58./87.), sodass Holtensen fortan mit 3:1 führte. Allerdings musste Holtensens Schlussmann Dominick Theune in der zweiten Halbzeit auch dreimal stark parieren, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Schließlich strich der TSV Holtensen die Optimalausbeute gegen den VFB Sattenhausen ein.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des TSV Holtensen stets gesorgt, mehr Tore als Holtensen (59) markierte nämlich niemand in der 1. Kreisklasse Süd. Die bisherige Spielzeit des TSV Holtensen ist weiter von Erfolg gekrönt. Holtensen verbuchte insgesamt zehn Siege und zwei Remis und musste erst vier Niederlagen hinnehmen. Nach dem Erfolg über den VFB Sattenhausen klettert der TSV Holtensen auf den zweiten Tabellenplatz. Das Team scheint gut gerüstet für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag daheim gegen den Dransfelder SC. 

Trotz der Schlappe behält der VFB Sattenhausen den neunten Tabellenplatz bei. Mit 32 Punkten auf der Habenseite herrscht beim TSV Holtensen eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim VFB Sattenhausen nach zehn Spielen ohne Sieg der Wurm drin. 


Während der TSV Holtensen am kommenden Samstag den DSC Dransfeld empfängt, bekommt es der VFB Sattenhausen bereits am Mittwoch mit der Zweitvertretung des SC Hainberg zu tun. Dieses Spiel beginnt 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Göttinger Jahnsportparks.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: