05.03.2019

Sparta steht im Viertelfinale

Bezirkspokal: Sparta Göttingen – SG Lenglern 4:1 (1:0)

Stehen im Viertelfinale: Attila Kaplan (li.) und Enrico Weiss

Im Achtelfinale des Bezirkspokals besiegte Sparta Göttingen am Sonntag auf dem eigenen Kunstrasenplatz im Duell zweier Bezirksliga-Mannschaften den Liga-Konkurrenten SG Lenglern am Ende verdient mit 4:1 (1:0) und zog damit in die Runde der letzten acht Teams des Wettbewerbs ein. Dort empfängt Sparta am Ostermontag, den 22. April, auf den aktuellen Landesliga-Dritten SSV Kästorf. Die Partie am Sonntag war das erste Wiedersehen von Marcel Heimbüchel mit seinen alten Kameraden – er wechselte in der Winterpause von der SG Lenglern zum Team vom Trainerduo Enrico Weiß und Attila Kaplan. „Wir haben das Spiel klar beherrscht, hatten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz.“, so der Sparta-Trainer nach der Partie.

Allerdings habe es, so Weiß weiter, der Gast mit seiner großen Erfahrung und Cleverness immer wieder geschafft, sein Team in bestimmten Phasen zu verunsichern. Deshalb freue er sich, dass der Sieg am Ende so deutlich ausgefallen sei. In der ersten Halbzeit ging Sparta durch Marco Akcay in Führung. Dass die Gastgeber mit der 1:0-Führung in die Pause gehen konnten, lag auch daran, dass Lenglerns Spielmacher Yusuf Bayazit einen Elfmeter nicht im Sparta-Tor unterbringen konnte. 


Unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnte SGL-Neuzugang Özkan Beyazit den Ausgleich erzielen (48.). Jetzt wackelte Sparta und die Partie drohte zu kippen. Doch Rinor Murati konnte mit einem Doppelpack (59. und 61.) die Weichen der Partie auf Heimsieg stellen. Der eingewechselte Erson Saciri sorgte mit dem 4:1 (65.) für den Endstand. Im Gefühl des sicheren Sieges vergab Sparta noch weitere Chancen, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Sparta-Torwart Yannick Landro Tchuikwa musste in der 67. Minute mit einer leichten Zerrung das Spielfeld verlassen  - für ihn kam Daniel Klinge zum Einsatz.

Mit diesem Sieg zog Sparta in das Viertelfinale des Bezirkspokals ein und ist dort das einzige Bezirksliga-Team neben sieben Landesligisten. Am Ostermontag kommt der SSV Kästorf zum Greitweg. Ebenfalls mit einem Heimspiel gesegnet ist zudem der 1. SC Göttingen 05, der zeitgleich den Landesliga-Konkurrenten TSV Hillerse empfängt.

Das Viertelfinale

Mo - 22.04. 15:00 Uhr

SC Gitter -   Freie Turner Braunschweig
SV Lengede - TSC Vahdet Braunschweig
1. SC Göttingen 05 - TSV Hillerse
Sparta Göttingen -   SSV Kästorf

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: