18.11.2019

Hainberg mit wichtigem Sieg

Landesliga: Eintracht Braunschweig II - SC Hainberg 0:4 (0:4)

Rückkehr nach Braunschweig mit Tor: Joschka Bettermann

Der SC Hainberg hat am Sonntag im Keller-Duell bei der Drittliga-Reserve von Eintracht Braunschweig eine wichtigen Sieg errungen. Das Team von Trainer Lukas Zekas siegte überraschend deutlich beim Konkurrenten im Abstiegskampf mit 4:0 (4:0). Mit diesem Erfolg überholt das Zietenterrassen-Team seinen Gegner in der Tabelle und gibt die Rote Laterne der Landesliga an den TuSpo Petershütte ab, der im anderen Keller-Duell beim SC Gitter mit 0:3 unterlag. Der SCH verkürzte den Abstand zum rettenden Ufer auf einen Punkt. Nach acht Spielen ohne Sieg mit nur einem Punkt, dürfte der Erfolg große Freude auf dem Hainberg ausgelöst haben.

Die Hainberger zeigten in der ersten Halbzeit eine geschlossene Mannschaftsleistung. Das Zekas-Team überzeugte vor allem durch seine enorme Effizienz. Bereits nach drei Minuten traf Torjäger Niklas Pfitzner mit seinem achten Saisontreffer zur Gäste-Führung in die Maschen der Braunschweiger. Mit einem Doppelpack sorgte der aus Braunschweig stammende Franz-Maximilian Mertins - er spielte einst für die Freie Turnerschaft - für die Vorentscheidung (26. und 32.). Noch vor der Pause markierte Joschka Bettermann - früher für den Braunschweiger SC Acosta aktiv - das 4:0 (42.).


Nach dem Seitenwechsel versuchte sich der Gastgeber um Schadensbegrenzung. Dennoch gelang dem Team von Trainer Marcus Danner keine Trendwende. Die Hainberger siegten nach einer höhepunktarmen zweiten Halbzeit am Ende verdient mit 4:0. Wie zu Beginn der Spielzeit, gelang auch im Rückspiel ein Erfolg. Nun könnte der SCH den Aufwind nutzen, um in den beiden kommenden Heimspielen gegen Isenbüttel und Vahdet Salzgitter Punkte zu sammeln, die das Team auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern lassen würden.

Alles zur Landesliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: