15.09.2019

Breitenbergs siebter Streich

Kreisliga Göttingen-Osterode: TSV 08 Groß Schneen – SV Germania Breitenberg 1:3 (1:1)

Der Spitzenreiter der Kreisliga Göttingen-Osterode, der SV Germania Breitenberg, behält seine weiße Weste. Am Sonntag siegte das Team von Trainer Rüdiger Schmiedekind im Einzelbergstadion des TSV Groß Schneen mit 3:1 (1:1). Mit sieben Siegen aus sieben Spielen ist den Eichsfeldern damit ein Traumstart in die neue Saison gelungen. Der stark ersatzgeschwächte Gastgeber von Trainer Steve Piper, der noch im Urlaub weilt und vom gesperrten Yusuf Beyazit vertreten wurde, spielte lange Zeit auf Augenhöhe mit dem Gast, musste sich aber letztendlich der individuellen Klasse der Eichfelder beugen. Mit zehn Punkten aus sieben Spielen bleibt der TSV auf Platz sieben. 

Das 1:0 des SV Germania Breitenberg durfte Keanu Walter bejubeln (9.) - ein perfekter Pass in die Schnittstelle ging diesem Treffer von Halblinks voraus. Doch die Hausherren schlugen zurück. Erol Saciri ließ sich in der 21. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für den TSV 08 Groß Schneen. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. 


Bilder in der Gökick-Mediathek

Als Tim Theune in der 64. Minute für Pascal Hasenohr auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. Dass der SV Germania Breitenberg in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Rene Jung, der in der 80. Minute zur Stelle war. Der eingewechselte Argjend Sulejmanaj traf in die Schlussoffensive der Hausherren hinein zum 3:1 zugunsten des Gastes (84.). Am Schluss gewann die Mannschaft von Rüdiger Schmiedekind gegen den TSV 08 Groß Schneen.

Der TSV Groß Schneen hatte sich tapfer gewehrt. Sieben wichtige Spieler des Kaders fehlten. Kämpferisch war das schwarz-gelbe Team allerdings mit dem Gast auf Augenhöhe.

An der Abwehr des SV Germania Breitenberg ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst vier Gegentreffer musste der Tabellenführer bislang hinnehmen. Der SV Germania Breitenberg ist nach dem Sieg weiter makelloser Spitzenreiter. 

Der TSV 08 Groß Schneen tritt schon am kommenden Samstag, um 16:30 Uhr, bei TSV Nesselröden an. Die Breitenberger erleben am kommenden Wochenende einen Doppelspieltag - bereits am Freitag vorher reist der SV Germania Breitenberg zum Spitzenspiel zum SV Eintracht Hahle (19:00 Uhr). Am Sonntag empfängt das Schmiedekind-Team dann den Dransfelder SC.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: