18.06.2019

Mit Sieg zur Vizemeisterschaft

1. Kreisklasse Süd: Nikolausberger SC – TSV Holtensen 0:4 (0:2)

Der TSV Holtensen ließ dem Kreisliga-Absteiger und Kreispokal-Finalisten Nikolausberger SC im letzten Spiel der Saison keine Chance und gewann mit 4:0. Bereits im Hinspiel hatten die Holtenser ihre Überlegenheit gegen den NSC unter Beweis gestellt - es war mit einer herben 3:7-Abreibung aus Sicht von Nikolausberg zu Ende gegangen. Obwohl bereits vor der Partie die Entscheidungen in der Liga gefallen waren, spielten die Gäste mit einer beeindruckenden Einstellung, als könnten sie noch mehr als die Vizemeisterschaft feiern. Damit geht für den TSV eine Saison mit Höhen und Tiefen zu Ende. Mit den drei Punkten aus dem am Grünen Tisch verlorenen Spiel gegen den Meister Dransfeld - und das wegen eines falsch eingesetzten Jugendspielers - würde die Meister-Trophäe jetzt in Holtensen stehen.

Ein Doppelpack brachte den TSV Holtensen in eine komfortable Position: Tobias Lüther war gleich zweimal zur Stelle (4./27.), Kapitän Maikel Meyer hatte mustergültig vorbereitet. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute Holtensen den eigenen Vorsprung aus. Amir Reza Qoraishi traf zum 3:0 (55.). In der 89. Minute legte Ali Kassar zum 4:0 zugunsten des Gastes nach. Die drei Großchancen des Gastgebers vereitelte Dominick "Latscho" Theune mit Bravour. Am Ende punktete der TSV Holtensen dreifach beim Nikolausberger SC.

Zum Saisonabschluss kommt die Heimmannschaft auf zwölf Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen. Am Ende der Saison steht das Eiffert-Team im sicheren Mittelfeld auf Platz fünf. Am kommenden Sonntag hat es in Pöhlde noch die Möglichkeit, eine durchschnittliche Saison mit dem Pokalsieg gegen den FC Eisdorf zu retten. Dann verlässt der Trainer den Verein und wechselt zum Landesliga-Absteiger SCW Göttingen.

Mit einem tollen Saisonendspurt zeigte der TSV Holtensen, dass man sich die Platzierung klar verdient. So lautet die Bilanz der letzten fünf Spiele zwölf Punkte. Im gesamten Saisonverlauf holte Holtensen 16 Siege und zwei Remis und musste nur sechs Niederlagen hinnehmen. Auch im letzten Spiel stellte der Angriff des TSV Holtensen noch einmal seine Qualitäten unter Beweis und hob damit die Anzahl der geschossenen Tore auf 99 an. Liga-Bestwert! Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den Nikolausberger SC festigte Holtensen den zweiten Tabellenplatz. Die Sommerpause wollen die Verantwortlichen in Holtensen nutzen, auch für die neue Saison ein ähnlich starkes Team auf die Beine zu stellen, da - wie man hört - einige Abgänge zu verkraften sind. Das Trainerduo Manuel Dölle und Jan Lohmann ist gemeinsam mit dem neuen Teammanager Steven Theune auf einem guten Weg für die nächste Saison ein gutes Team zusammen zu stellen. "Wir möchten uns als Mannschaft bei allen Fans bedanken. Die Spieler und der Verein wissen, was man aneinander hat.", resümiert Holtensens Torwart-Titan Latscho Theune.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: