16.04.2018

„Marvin“ mit „Supertor“

Kreisliga: Hart erkämpfter 2:1 (1:1) Erfolg des SSV Neuhof gegen den SC Harztor

Das war kein Spiel für schwache Nerven, als das Lakemannteam am Sonntag auf dem Sportplatz am Kranichteich den SC Harztor zu Gast hatte. Schon nach „4“ Minuten kassierte man das 0:1, glich postwendend (9.Min.) zum 1:1 aus, um in der 92. Min. doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Bei herrlichem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer kein hochklassiges, aber kampfbetontes und jederzeit spannendes Kreisligaspiel. Die Begegnung war bis zur 75. Min. völlig ausgeglichen und jede der beiden Teams hatte Möglichkeiten zur Führung. Erst in der Schlußviertelstunde baute der SSV Neuhof richtig Druck auf und hatte mehrfach die Möglichkeit zur Führung. Als das Siegtor für den SSV in der 92. Min. doch noch fiel, jubelten die Neuhöfer ausgelassen. Die Spieler des SC Harztor waren, verständlicher Weise, am Boden zerstört.

Spielbericht vom SSV Neuhof

Spielverlauf:
Neuhof beginnt das Spiel sehr ruhig, spielt gut von hinten raus nach vorn. Doch schon in der „4.“ Spielminute die kalte Dusche für das Lakemannteam. Harztor kommt über die linke Seite. Ein Flachschuß von „Serhat Akdas“, aus halblinker Position, Höhe Strafraum, schlägt, unhaltbar für „Flori“, in der langen Ecke des SSV-Gehäuses ein. Es steht 0:1. Diesen Rückstand wollte man eigentlich verhindern. Gut, dass Neuhof schon „5“ Minuten später ausgleichen kann. „Marvin“ Köhler schnappt sich den Ball an der Mittellinie und spielt alle sich ihm in den Weg stellenden Gegenspieler aus. Er geht dann allein auf den Harztorkeeper zu und legt den Ball aus 7 Metern, überlegt in die rechte Ecke. Es steht 1:1. In der 11. Min. wird „Momo“, in halbrechter Position, in Höhe Strafraum, mit einem tollen Pass von „Fabi“, freigespielt. „Momo“ will quer auf den mitgelaufenen „Turgay“ spielen. Der Ball wird von einem gegnerischen Spieler abgewehrt, wird aber nochmal gefährlich. „Momo“ versucht nochmal an den Ball zu kommen. Letztendlich wird das Nachstochern von „Momo“, zu Recht, abgepfiffen. In der 21. Min. ist wieder der SC Harztor gefährlich. Ein strammer Weitschuß aus halbrechter Position, 25 Meter Torentfernung, fliegt in Richtung Tordreieck und streift noch die Latte. In der 39. Min. wird ein 30 Meter Freistoß vom SC Harztor auf die lange, rechte Ecke, in Höhe „Fünfer“ geschlagen. „Petti“ klärt mit letztem Einsatz per Kopf. Der Kopfball geht knapp über das eigene Tor. „4“ Minuten später wird ein Rückpass SSV-Keeper „Flori“ fast zum Verhängnis. Als er den Ball nach vorn schlagen will, springt er plötzlich auf und „Flori“ tritt unter dem Spielgerät durch. Er läuft zurück und kann an der Toraußenlinie klären. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nochmal die Gäste. Nach einem flach geschossenen Eckball, hebt ein SSV-Spieler den Fuß, in der Hoffnung, der Ball landet im Außennetz. Er geht jedoch an den Pfosten und prallt einem Gästespieler vor die Füße. Er schießt aus kurzer Distanz drüber.
10 Minuten nach dem Seitenwechsel wird „Momo“ auf der linken Seite von „Turgay“ angespielt. „Momo“ bringt den Ball butterweich auf den langen Pfosten, wo „Jonas“ Lechner frei zum Kopfball kommt. Er köpft drüber. In der 60. Min. wehrt „Flori“ einen Schuß aus 16 Metern mit beiden Fäusten ab. 3 Minuten später haben „Jonas“ und „Rene“, nach einem 30-Meter Freistoß, nacheinander weitere Möglichkeiten. In der 70. Min. kommt für „Addi“ Wilkens „Jarne“ Großstück. Gleich danach geht eine Kopfballabwehr von „Petti“, nach einem Freistoß von der Mittellinie für die Gäste, nur knapp über das eigene Tor. Jetzt mach Neuhof richtig Druck. In der 80. Min. spielt „Momo“ aus Linksaußenposition flach zurück zu „Marvin“ an die Strafraumgrenze. Der nimmt den Ball, in Mittelstürmerposition, direkt. Der Torwart kann den Ball nur noch nach vorn abwehren. „Momo“ kann aus 11 Metern abziehen. Der Keeper hält. In der 88. Min. Freistoß für den SSV. „Marvin“ schießt den Ball aus halblinker Position, 20 Meter Torentfernung, flach an den Pfosten. Der abprallende Ball kommt zu „Jonas“. Sein Kopfball geht jedoch am leeren Tor vorbei. Eine Minute später kommt „Momo“, nach einem Steilpass, einen halben Schritt zu spät. Der Torwart kann den Ball aufnahmen. Trainer Lakemann wechselt noch zweimal. Für „Jonas“ kommt „Jens“ Grossmann (87.Min.) und für „Momo“ kommt „Thorben“ Seeber (90.Min.). Dann die 92. Minute. Neuhof bekommt einen Freistoß, 35 Meter vor des Gegners Tor. „Fabi“ kann den hoch hereingeschlagenen Ball aufnehmen, geht noch an einem Gegenspieler vorbei und schießt zum 2:1 für seine Farben ein. Die Gäste reklamieren noch eine Abseitsstellung. Aber es bleibt beim knappen 2:1 Sieg und 3 wichtigen Punkten für Neuhof.

Für den SSV Neuhof spielten:
F.Paschold, T.Ekici, A.Wilkens (70. J.Großstück), J.Schlichting, M.Köhler, M.Wetzel (90.Th.Seeber), G.Leckel, P.Neulen, F.Leckel, R.Lang, J.Lechner (87.J.Grossmann)
Auswechselspieler: F.Lehmann, , J.Grossmann, Th.Seeber , D.Lakemann, J.Großstück

SSV-Nachholspiel am Mittwoch, 18.04.2018
Ein weiteres Heimspiel steht für das Lakemannteam schon am Mittwoch, um 18:30 Uhr, auf dem Sportplatz „Am Kranichteich“ auf dem Programm. Gegner ist der spielstarke RSV Göttingen 05. Die Göttinger mußten sich am Sonntag dem Tabellendritten, SV Dostluk Spor, knapp mit 3:4 geschlagen geben. Zeigten aber eine starke Moral, als sie schon 0:3 und 1:4 zurücklagen.
Neuhof konnte am Sonntag mit einem knappen 2:1 „3“ wichtige Punkte erringen. Bleibt abzuwarten, welche Akteure SSV-Trainer Lakemann zur Verfügung hat. Zumindest der Einsatz von „Petti“ ist fraglich.
Das Hinspiel konnte der SSV Neuhof 2:0 gewinnen. Das Ergebnis möchten die Göttinger diesmal unbedingt umdrehen.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: