13.02.2018

Hainberg muss zur Freien Turnerschaft

Landesliga: FT Braunschweig – SC Hainberg (Sonntag, 14:30 Uhr)

Hainberg-Trainer Dennis Erkner

Was für ein Hammer-Auftakt für den Landesliga-Aufsteiger SC Hainberg im neuen Jahr! Dreimal geht es auf Reisen, dreimal geht es zu einem Team, das aktuell Teil des Führungstrios ist. An diesem Sonntag wartet der Tabellendritte FT Braunschweig auf die Mannschaft von Trainer Dennis Erkner. Im Hinspiel zwischen den beiden Kontrahenten gab es ein torloses Remis mit leichten Vorteilen für die Göttinger. Mit einer Punkteteilung wäre Erkner auch diesmal zufrieden. „Wir treten die Reise an, um etwas Zahlbares im Gepäck zurückzubringen.“, so der Erfolgscoach des Zietenterrassen-Teams. Allerdings weiß er, wie schwer das wird. „Spielerisch ist FT die beste Mannschaft der Liga. Mit ihrem Streben nach hohem Ballbesitz und ihren taktisch komplexen Ballpassagen kannst du nicht versuchen, mitzuspielen.“, lobt der Trainer den Auftakt-Gegner.

Die Vorbereitung bezeichnet Erkner als durchwachsen. Er lobte die gute Trainingsbeteiligung, durch die Teilnahme am Greitweg-Cup und weitere Tests hat er seinem Team allerdings etwas zu viel zugemutet. So hätte er nun den einen oder anderen angeschlagenen Spieler. Auf jeden Fall nicht in Braunschweig auflaufen wird Routinier André Kaufmann. Der offensive Mittelfeld-Stratege mit Torgefahr hat sich im Test gegen den Oberligisten Northeim (0:3) eine Rippen-Verletzung zugezogen, die vorerst als starke Prellung diagnostiziert wurde, einen Einsatz jedoch auf jeden Fall im Februar verhindern wird. Sollten auch noch Alexander Kern, Alex Stankovic und Lukas Pampe, die sich alle mit Blessuren plagen, ausfallen, droht die komplette Mittelachse – quasi das Herzstück des Hainberger Spiels – nicht zur Verfügung zu stehen. Allerdings hat der Trainer die Hoffnung, dass sich die drei bis Sonntag noch erholen werden. Obwohl die Aufgaben gegen die drei Erstplatzierten zum Auftakt in das neue Spieljahr gewaltig scheinen, sieht Dennis Erkner darin auch eine Chance: „Wenn alles passt, können wir in der Landesliga gegen jeden Gegner bestehen.“, spricht aus dem Trainer das Selbstbewusstsein einer starken Hinrunde mit 28 Punkten aus 14 Spielen – mindestens einen mehr möchte er am Sonntag-Abend auf dem Konto haben.


Außerdem in der Landesliga:
Sa - 17.02. 15:00 Uhr - 4. Spieltag
Lupo Martini Wolfsburg II - FC Grone


Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: