16.04.2018

Weiß schießt Sparta Göttingen zum Sieg

Bezirksliga Braunschweig 4: SG Lenglern – Sparta Göttingen 0:2 (0:0)

Doppelpacker: Romano Weiss

Durch ein 2:0 holte sich der Spitzenreiter Sparta Göttingen drei Punkte bei der SG Lenglern. Sparta ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das der Gast letztendlich mit 4:3 für sich entschieden hatte. Auch diesmal setzte sich das Team von Trainer Enrico Weiss durch. Mann des Tages: Ausgerechnet Trainersohn Romano Weiß, der beide Treffer für den Tabellenführer erzielen konnte.

Keine 13 Minuten waren gespielt, da musste Torwart Florian Knauf von der SG Lenglern den Rasen verlassen: Der Referee zeigte ihm die Rote Karte für ein Handspiel außerhalb des eigenen Strafraums. Ein frühes Ende hatte deshalb das Spiel für Elias-Julien Reuter, der in der 13. Minute vom Platz musste und von Ersatz-Torwart Dominik Hildmann ersetzt wurde. Bis zur Pause gelang es keinem Team, den Ball im gegnerischen Tor zu platzieren, und so gingen die beiden Kontrahenten torlos in die Kabinen. Romano Weiß brachte die SG Lenglern per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (56./62.). Besonders das erste Tor wurde von den Anwesenden Beobachtern als Traumtor bezeichnet - sein Schuss aus 25 Metern war für Hildmann nicht zu halten. Am Ende punktete Sparta Göttingen dreifach bei Lenglern. "Wir haben uns nach der Roten Karte etwas von der Hektik auf dem Platz anstecken lassen. Obwohl wir selbst zwei große Chancen vergeben hatten, hatten wir zweimal großes Glück, nicht selbst in Rückstand zu geraten. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dann beherrscht. Die Einwechslung von Romano hat sich als Glücksgriff erwiesen. Mit seine beiden Toren hat er unsere Überlegenheit in der zweiten Halbzeit belohnt.", freute sich Enrico Weiss nach der Partie über die Leistung seines Teams.

Nach 15 absolvierten Begegnungen nimmt die SG Lenglern den 15. Platz in der Tabelle ein. Der Gastgeber musste sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da das Knauf-Team insgesamt auch nur drei Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster - obwohl der Abstand zum rettenden Ufer nur zwei Punkte beträgt. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Lenglern noch ausbaufähig. Nur drei von möglichen 15 Zählern beanspruchte das Team für sich. Die Offensive der SG Lenglern strahlt insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Knauf-Elf bis jetzt erst 17 Treffer zutage förderte, allein zehn Treffer erzielte der ehemalige Spielertrainer Yusuf Beyazit.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – Sparta ist weiter auf Kurs. Mit dem Sieg baut der Spitzenreiter die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die Weiss-Elf 14 Siege, zwei Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Rot-Weiß ist seit drei Spielen unbezwungen. Das Greitweg-Team präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 57 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Sparta Göttingen. Für den ganz großen Wurf und die Rückkehr in die Landesliga dürfte es indes in dieser Saison nicht ganz reichen, zu stark präsentierte sich der Verfolger 1. SC Göttingen 05. 


Bereits am Mittwoch (19:00 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen von Lenglern und dem 1. SC Göttingen 05, bevor es am Sonntag zum TSV Bremke/Ischenrode geht. Als Nächstes steht Sparta der SG Bergdörfer auf heimischer Anlage im Spitzenspiel gegenüber (Sonntag, 15:00 Uhr).

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Nichts mehr verpassen mit dem kostenlosen WhatsApp-Nachrichtendienst!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema